Rundfunkbeitrag

Der Bayerische Oberste Rechnungshof hat seinen Jahresbericht zur finanziellen Situation des Bayerischen Rundfunks im Jahr 2022 vorgelegt. Darin führt der ORH aus, dass die Jahresfehlbeträge von 2018 bis 2020 das Kapital des BR vollständig aufgezehrt haben. Das anstaltseigene Kapital „reduzierte sich von 12,2 Millionen Euro in 2016 auf minus 225,5 Millionen Euro in 2020“. Dieser Rückgang beruhte auf Pensionsrückstellungen in Höhe von mehr als anderthalb Milliarden Euro.

Dieser Jahresbericht des ORH zum Finanzgebaren des Bayerischen Rundfunks deckt eine unfassbare Misswirtschaft auf. In wenigen Jahren hat es der BR geschafft, ein Minus von 225,5 Millionen Euro zu erwirtschaften! Wenn die Personal- und Pensionskosten des BR ins Uferlose anwachsen, liegt das nicht zuletzt auch an den Traumgehältern der BR-Spitzenfunktionäre. Allein die Intendantin erhielt 2020 eine Jahresgrundvergütung von mehr als 403.000 Euro. Das ist ein Plus von 10 Prozent gegenüber 2016! Hinzu kommen Sonderzahlungen, Urlaubsgeld, Familienzuschläge und die private KfZ-Nutzung. Auch die Gehaltsentwicklung bei den Direktoren war hervorragend – auf Kosten der Zwangsgebührenzahler! Zudem wurden zahlreiche feste Stellen für vormals freie Mitarbeiter geschaffen.

Besonders brisant ist, dass der BR seine Finanzen teilweise verschleiert. Durch die Einführung einer Teilkostenrechnung war laut ORH ‚2020 in der Kostenrechnung bei mehr als jedem zweiten Euro nicht nachvollziehbar, wofür er verausgabt wurde‘. Das ist ein Skandal! Leider haben die linken bis linksextremen Altparteien kein Interesse daran, die Finanzierung des BR zu ändern, da sie aufgrund dessen grünlinker und regierungsnaher Berichterstattung davon profitieren.

Newsletteranmeldung

Werbung

Cannasan GOLD von Waldkraft

Cannabis als ganze Pflanze wird schon seit langer Zeit verwendet: Bereits vor 2.500 Jahren wurde es in China geraucht. Das besagt eine Studie, die im Fachblatt Science Advances veröffentlicht wurden. Seit dieser Zeit wissen Menschen um die Heilkräfte dieser außergewöhnlichen Pflanze. Cannabis enthält THC, einen Stoff, der süchtig machen kann, kaum jedoch bekannt ist das CBD, welches ebenfalls in der Cannabis-Pflanze enthalten ist.

Auch das goldene Cannasan bekommt ihr in gewohnter Waldkraft-Qualität:

🌿 aufwändig entwachst
🌿frei von GMO (gentechnisch modifizierte Organismen)
🌿frei von schädlichen Rückstände (Schwermetalle, Pestizide, etc.)
🌿Labor-geprüft
🌿100% EU-zertifizierter Hanf

👉Weitere Goldene Produkte von Waldkraft

Mit dem Gutscheincode: Raven bekommen alle Neukunden 10% auf die Bestellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert