Schule

Franz Kerker, Bildungsexperte der AfD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus kommentierte die für die Schulen verhängte Haushaltssperre wie folgt:

„Senatorin Scheeres (SPD) war die Großmeisterin der wilden Mittelausschüttung und nun müssen Eltern, Schüler und Lehrer die Quittung für ihre unseriöse Politik bezahlen. An welcher Stelle die Schulen die 27 Millionen Euro einsparen sollen, bleibt schleierhaft.

Die generös verteilten Tablets und Luftfilter wurden offensichtlich nicht seriös finanziert. Scheeres vergrößert damit noch einmal den Scherbenhaufen, den die SPD in 25 Jahren Bildungspolitik angerichtet hat. Der Sparzustand wird durch die Regierungsumbildung anhalten und die Schulen in einen Zustand der Lähmung versetzen. Der rotrotgrüne Senat hat Berlin nun auch in der Bildungspolitik endgültig zum failed state heruntergewirtschaftet. Die AfD-Fraktion wird darauf drängen, künftig die Mittel für die elementaren Aufgaben einzusetzen und weniger für ideologisch geleitete Klientelpolitik. Mit dem Abgang von Scheeres wird man an den Schulen ein Aufatmen vernehmen.“

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.