Parkuhr

++ Schichtarbeiter zweiter Klasse darf es nicht geben

Christian Zander, gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin und Mitglied des Verkehrsausschusses, erklärt:

„SPD, Grüne und Linke wollen trotz galoppierender Inflation den Berlinern fürs Parken tiefer in die Tasche greifen. Mit ihren geplanten Ausnahmen für Landesbeschäftigte im Schichtdienst spalteten sie die Stadt. Diese Ungerechtigkeit muss vom Tisch.

So sollen zum Beispiel nur Klinik-Mitarbeiter von Vivantes und der Charité von unbürokratischeren Regeln zum kostenlosen Parken profitieren, ihre Kollegen privater und gemeinnütziger Krankenhäuser nur, wenn sie weiterhin individuell Nachweise vorlegen können. Dabei leisten alle diese Beschäftigten jeden Tag die gleiche wertvolle Arbeit.

Diese Gebührenerhöhung passt nicht in die Zeit, Schichtarbeiter zweiter Klasse darf es nicht geben. Die Koalition darf nicht den sozialen Frieden in der Stadt gefährden. Wir haben kein Verständnis dafür, dass SPD, Grüne und Linke ausgerechnet jetzt an der Gebührenschraube drehen wollen, wenn so viele gerade jeden Cent zweimal umdrehen müssen.“

Newsletteranmeldung

Werbung

Werbung

Das Wörterbuch der Lügenpresse
Das Wörterbuch der Lügenpresse

22,99 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Kopp Verlag

gebunden mit Schutzumschlag, 383 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Warum eine ideologisch manipulierte Sprache unser Denken blockiert – und was wir dagegen tun können

Schluss mit der Sprachmanipulation durch die »Qualitätsmedien«! Der Bestsellerautor Thor Kunkel erklärt anhand von circa 300 teils illustrierten Beispielen, wie Begriffsumdeutungen den gesunden Menschenverstand ausschalten sollen.

Durch Sprachregelungen errichtet eine gleichgesinnte Obrigkeit aus Politikern und Journalisten immer neue moralische Denkblockaden, die eine kritische Auseinandersetzung mit den Realitäten verhindern sollen. Denn was nicht gedacht werden kann, kann auch nicht artikuliert werden.

Sprache als Werkzeug der Repression und Gedankenkontrolle

Die von den staatstragenden Medien vorangetriebene Infantilisierung der deutschen Sprache, einst eine der präzisesten Sprachen der Welt, hat inzwischen groteske Ausmaße erreicht. Ein Blick in die deutschen Gazetten zeigt: Sie quellen über von Worthülsen, Begriffsumdeutungen, halbwahren Floskeln, wohlfeilen Mustersätzen, linguistischen Simplifizierungen, Kampfbegriffen und ewig gleichen linkspädagogischen Argumentationsmustern, die das Denken der Menschen normieren, ja ausschalten sollen.

Man muss kein Linguist sein, um in diesem Gesinnungsdiktat, das erwachsenen Menschen verbieten will, so zu sprechen, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist, eine volkspädagogische Erziehungsmaßnahme zu erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.