ÖPNV

++ SPD-Senatorin Spranger muss seriöse Kosten- und Stellenpläne vorlegen

Kurt Wansner, Mitglied des Innenausschusses der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Gut, wenn es mit der Unterzeichnung des Mietvertrages für die Polizeiwache am Kotti vorangeht. Das ist ein wichtiger Schritt zum gemeinsamen Ziel, die Sicherheit an diesem kriminalitätsbelasteten Ort zu verbessern.

Dass dies der linken Szene nicht gefällt, war erwartbar. Kritiker des geplanten Standorts haben bisher weder eine überzeugende Begründung, noch einen Alternativvorschlag unterbreitet, unterstützt vornehmlich von Grünen und Linken im Bezirk. Die Wache aber ist und bleibt die richtige Entscheidung gegen Gewalt und Kriminalität in diesem Teil Kreuzbergs.

SPD-Senatorin Spranger muss jetzt unverzüglich ihre Stellenplanung anpassen. Wir teilen Bedenken der Gewerkschaft der Polizei, dass 20 Mitarbeiter dafür zu wenig sind. Gleichzeitig muss sie die Kosten für alle nötigen Investitionen auf den Tisch legen. Der Aufwuchs von 250.000 auf 3,75 Millionen Euro spricht bisher nicht für eine verlässliche Planung“

Newsletteranmeldung

Werbung

Werbung

Das Wörterbuch der Lügenpresse
Das Wörterbuch der Lügenpresse

22,99 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Kopp Verlag

gebunden mit Schutzumschlag, 383 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Warum eine ideologisch manipulierte Sprache unser Denken blockiert – und was wir dagegen tun können

Schluss mit der Sprachmanipulation durch die »Qualitätsmedien«! Der Bestsellerautor Thor Kunkel erklärt anhand von circa 300 teils illustrierten Beispielen, wie Begriffsumdeutungen den gesunden Menschenverstand ausschalten sollen.

Durch Sprachregelungen errichtet eine gleichgesinnte Obrigkeit aus Politikern und Journalisten immer neue moralische Denkblockaden, die eine kritische Auseinandersetzung mit den Realitäten verhindern sollen. Denn was nicht gedacht werden kann, kann auch nicht artikuliert werden.

Sprache als Werkzeug der Repression und Gedankenkontrolle

Die von den staatstragenden Medien vorangetriebene Infantilisierung der deutschen Sprache, einst eine der präzisesten Sprachen der Welt, hat inzwischen groteske Ausmaße erreicht. Ein Blick in die deutschen Gazetten zeigt: Sie quellen über von Worthülsen, Begriffsumdeutungen, halbwahren Floskeln, wohlfeilen Mustersätzen, linguistischen Simplifizierungen, Kampfbegriffen und ewig gleichen linkspädagogischen Argumentationsmustern, die das Denken der Menschen normieren, ja ausschalten sollen.

Man muss kein Linguist sein, um in diesem Gesinnungsdiktat, das erwachsenen Menschen verbieten will, so zu sprechen, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist, eine volkspädagogische Erziehungsmaßnahme zu erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.