Deutschland

Die Fraktionen von FDP, Grüne, CDU, Linke und SPD veröffentlichten heute unter ideologischem Ausschluss der AfD eine Pressemitteilung, in der diese antisemitische Vorfälle in Berlin 2020 bewerteten.

Was aus dieser Pressemitteilung nicht hervorgeht, ist die Tatsache, dass gerade durch Linke und Migranten der Antisemitismus gestiegen ist. Doch gerade Menschen, die für ihre Freiheit in Deutschland auf die Straße gehen und genau wie in Israel hier demonstrieren, werden hier mitunter als Schuldenböcke dargestellt, obwohl auf den geschilderten Anti-Corona-Maßnahmen-Demonstrationen auch zahlreiche Israelflaggen zu sehen sind. Gerade solche Mitteilungen der Volksvertreter führen aber zu mehr Antisemitismus und Judenhass – besonders in den eigenen Reihen (Antifa).

Der Antigermanismus, der sich in dieser Pressemitteilung zwischen den Zeilen liest, ist eine ideologische Form des Rassismus und mit dem Antisemitismus gleichzusetzen. Betroffen sind vor allem Personen, denen es an historischer und gesellschaftlicher Kenntnis fehlt. Genau dies trifft unserer Ansicht nach auf die oben genannten Parteien in sämtlichen Politlagen zu – sie zeigen es in jeder einzelnen ihrer Entscheidungen.

Rassismus, insbesondere gegen das eigene Volk, ist zu verurteilen und nicht zu verschweigen. Dies stellt Stefan Raven News für sich, als unabhängige journalistische Plattform klar und verurteilt die absurden und verschwörungsideologischen Aussagen der fünf Auslaufparteien.

Newsletteranmeldung

Ein Gedanke zu „Berliner Altparteien mit ekelhafter antisemitischer Pressemitteilung und Antigermanismus“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.