Kind Afghanistan

Im Dezember veröffentlichte der Berliner Senat eine Antwort auf eine Anfrage der AfD-Fraktion. Demnach haben an 158 Berliner Grundschulen mehr als die Hälfte der Schüler eine andere Herkunftssprache als deutsch, an 50 Schulen sind es sogar über 75 Prozent und an 19 sogar mehr als 90. Jetzt sollen diese Zahlen nicht mehr veröffentlicht werden.

Der Senat begründet dies mit einer neuen und vermeintlich umfassenderen Form der Schultypisierungen, welche vielfältiger sein soll. Vielfältig ist immer ein beliebtes Wort, wenn Politiker ihre Pläne begründen müssen. Meist ist dies im politischen Kontext aber schon als Synonym für „einfältig“ zu verstehen.

Der Fraktionsvorsitzende der CDU in der Bezirksverordnetenversammlung des Problembezirks Friedrichshain-Kreuzberg, Timur Husein (sic!), kritisiert diese Pläne. Der Vorsitzende des Landeselternausschusses, Norman Heise, zeigt dagegen Verständnis nach eigenen Angaben. Dieser benutzte sein Amt zuvor auch mehrfach, um Pharmawerbung und Impfaufrufe zu betreiben.

Der Volkslehrer, Nikolai Nerling, hat in einem seiner frühesten und populärsten Videos die damalige Bundeskanzlerin Angela Merkel befragt, wie sie dazu stehe, dass an seiner Schule in Berlin in jenem Jahr kein einziges Kind mit deutscher Muttersprache eingeschult worden sei. Er wurde daraufhin des Saales verwiesen. Es ist daher logisch und davon auszugehen, dass der linke Senat in Berlin die Überfremdung in den Berliner Schulen vertuschen möchte, da immer mehr Schulen einen immer größeren Anteil an Kindern nichtdeutscher Herkunft haben. Wir können uns anhand dieses Bildes vorstellen, wie unser Land in 20 Jahren später aussehen soll.

Newsletteranmeldung

Werbung

Bakdhi

12,99 €

Verewigt statt gelöscht: Die Bhakdi-Videos jetzt auf DVD

So schnell wie Covid-19 auftauchte, so schnell befand sich die Gesellschaft in einem unaufhaltsamen, von Politik und Medien befeuerten Wahn von Panikmache, Maskenzwang, Lockdown und Impfchaos. Bürgerliche Freiheits- und Grundrechte wurden in einem nie da gewesenen Ausmaß eingeschränkt.

Solide Aufklärung jenseits politischer und medialer Panikmache

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi zählt zu den Ersten, die es wagten, öffentlich und mit soliden wissenschaftlichen Erkenntnissen gegen die Herrschaft der Angst zu argumentieren. Woran erkennt man eine echte Pandemie? Wann sind Viren gefährlich? Warum eigentlich Masken? Was wissen wir über gentechnische Impfungen? Wem kann man noch trauen?

Die Angst der Eliten vor dem Gegenargument

Millionenfach angeklickt, wurden zahlreiche Videos von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi von YouTube und anderen Videoplattformen gelöscht.

Diese Sammlung besteht aus seinen vier wichtigsten Videos und verschafft Ihnen exklusiven Zugang zu den teilweise gelöschten. Es erwarten Sie:

  • Der offene Brief an die Bundeskanzlerin
  • Der Beitrag beim Kopp-Kongress zu den Themen Immunität, Herdenimmunität und Impfung
  • Die brisanten Fakten zur Impfwirkung
  • In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Arne Burkhardt: Die wissenschaftlichen Nachweise zu den Impfschäden

Mehr als 2 Jahre nach Ausbruch der Corona-Pandemie haben die Menschen einen Anspruch auf eine sachliche und faktenbasierte Aufarbeitung der Krise, vor der sich die Verantwortlichen bis heute scheuen.

DVD statt YouTube
Die wichtigsten Zeitdokumente unlöschbar für Ihr Archiv

Mit einem Kauf dieser DVD unterstützen Sie den Verein MWGFD und damit die Arbeit von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi und von Prof. Dr. Arne Burkhardt.

Versandkostenfrei bei Kopp bestellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.