Autobahn

++ Forderung nach einer autofreien Innenstadt egoistisch und einseitig  
Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Berliner sollen auch in Zukunft gut und sicher durch die Stadt kommen. Wenn nun aber Lobbyisten die Innenstadt autofrei haben wollen, ist das äußerst egoistisch. So werden wir die verkehrlichen Herausforderungen der nächsten Jahre nicht meistern können. Wissen die Initiatoren eigentlich, wie viele Menschen auf ihr Auto angewiesen sind, sowohl dienstlich als auch privat? Welche Verwaltung soll den Ansturm auf Sondergenehmigungen bewältigen? 

Die Urheber haben ihre Rechnung auch ohne die Pendler gemacht. So lange dieser Senat den Berlinern am Stadtrand kein Angebot macht, wie sie mit dem Nahverkehr z.B. ihre Arbeitsplätze in Innenstadtbezirken erreichen können, wären sie die Verlierer einer Autofrei-Idee. Das Fahrrad kommt wegen der großen Entfernung in den meisten Fällen kaum als Alternative in Frage.

Wir haben andere Vorstellungen für ein besseres Miteinander im Straßenverkehr. Dazu gehören mehr Busse und Bahnen mit besserer Anbindung der Außenbezirke, der Ausbau der Elektromobilität und auch bessere und sichere Fahrradwege.

Newsletteranmeldung

Werbung

Werbung

Perfekte Krisenvorsorge
Perfekte Krisenvorsorge

9,99 €** 19,95 €

Sonderausgabe in anderer Ausstattung

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Kopp Verlag

Heute schon an morgen denken:
Was Sie heute tun sollten, um morgen nicht zu den Krisenverlierern zu gehören!

Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste.

Versandkostenfrei beim Koppverlag innerhalb Europas bestellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.