Berlin

Zu den Planungen, die nördliche Fahrbahn des Halleschen Ufers zu einer „autofreien Parkpromenade“ umzugestalten, sagt der Verkehrsexperte der AfD-Hauptstadtfraktion, Harald Laatsch:

„Die jetzt vorgestellten Planungen eröffnen eine völlig neue Dimension des in Berlin grassierenden Anti-Auto-Wahnsinns. Die Streichung von drei Fahrbahnen einer der wichtigsten Ost-West-Verbindungen und die Behinderungen, die die Umleitung des aus Kreuzberg kommenden Verkehrs auf die am anderen Ufer gelegene Gegenfahrbahn verursachen wird, werden zu einem vollständigen Verkehrsinfarkt in diesem Bereich führen.

Leidtragende werden nicht nur die betroffenen Verkehrsteilnehmer sein, sondern auch die Anwohner der umliegenden Straßen, in die der derart mutwillig gestaute Verkehr ausweichen wird. Und wie schon heute in der Friedrichstraße werden die Fußgänger auf der ‚Parkpromenade‘ in ständiger Gefahr leben, von Kampfradlern über den Haufen gefahren zu werden. Dass dieser Wahnsinn, der immerhin eine Bundesstraße zum Dorfanger macht, auch noch vom Bund gefördert wird, macht die Idiotie perfekt.“

Newsletteranmeldung

Werbung

Überleben

24,95 €

Vorbereitung auf den Ernstfall – Die richtige Krisenvorsorge, bevor es zu spät ist!

Strom und Trinkwasser, Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung: In unserer zivilisierten Welt klingt das alles selbstverständlich. Erst wenn diese »Lebensadern« im Zuge einer Katastrophe, sei es bei einem Hochwasser, nach Lawinenabgängen oder im Falle eines »Blackouts«, plötzlich unterbrochen sind, wird einem die Abhängigkeit schmerzlich bewusst – oft aber zu spät!

Mit ein paar Vorsichtsmaßnahmen ließen sich die Folgen unerwarteter Zwischenfälle leicht abfedern: Ein batteriebetriebenes Radiogerät, haltbare Lebensmittel und ausreichend Trinkwasser in Flaschen sollten für jedermann zum Standard zählen. Survival-Experte Lars Konarek geht aber einen Schritt weiter: Er zeigt neben den genannten Selbstverständlichkeiten, wie man sich auch gegen große Katastrophen – beispielsweise ein Störfall in einem Atomkraftwerk, eine Naturkatastrophe oder eine Pandemie – am besten wappnet.

Der Autor stellt die sinnvolle Zusammensetzung eines Notgepäcks vor, erläutert Erste-Hilfe-Maßnahmen, erklärt verständlich, wie man ein Lager baut, Wasser selbst aufbereitet und sich mit Nahrung versorgen kann, wenn keine mehr zur Verfügung steht, oder wie man sich nach einer Katastrophe orientiert.

Ein wertvoller Ratgeber, der zeigt, wie Sie überleben, wenn die Infrastruktur zusammengebrochen ist.

Versandkostenfrei bei Kopp bestellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.