Kai Wegner

Kai Wegner, Vorsitzender der CDU Berlin, erklärt zur heutigen Senatssitzung:

„Ich erwarte vom Berliner Senat heute endlich Taten statt Worte. Klare und konkrete Beschlüsse für den Ausbau des U-Bahnnetzes sind schon lange überfällig. Berlin braucht nicht den Streit der Senatsparteien, sondern den Willen, visionär und groß zu denken. U-Bahnen sind Lebensadern des Berliner Verkehrs. Diese Hauptverkehrsadern müssen endlich auch an den Rändern unserer Stadt ankommen. Unsere wachsende Stadt mit den individuellen Mobilitätsanforderungen der Menschen darf nicht länger im Klein-Klein verwaltet werden.

Fünf Jahre lang hat Rot-Rot-Grün alle Initiativen zum U-Bahnausbau ausgebremst. Wie glaubwürdig es ist, dass der Senat jetzt urplötzlich vor den bevorstehenden Wahlen seine angebliche Liebe zur U-Bahn entdeckt, können die Berlinerinnen und Berliner im September entscheiden.

Die CDU ist bereit für mehr Mobilität für alle. Wir setzen auf das Miteinander und auf zukunftstaugliche Maßnahmen, die unabhängig vom Wahlkampf greifen und auf ganz Berlin ausgerichtet sind. Die CDU Berlin setzt sich seit vielen Jahren konsequent für die Stärkung der U-Bahn ein. Unser Vorschlag zum Ausbau diverser Linien und Lückenschlüsse liegt seit langem auf dem Tisch.“

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.