Weihnachtsmarkt

AfD-Fraktionschef Georg Pazderski hat die Aufrechterhaltung der Corona-Verbote in Berlin zur Weihnachtszeit scharf kritisiert:

„Wenn die Kanzlerin es wünscht, springt der rotrotgrüne Senat und vermiest uns das Weihnachtsfest. Mit den jetzt festgelegten Verboten wird das Familienfest für viele nahezu unmöglich gemacht. Das ist absolut inakzeptabel. Großeltern können ihre Enkel nicht sehen, Eltern dürfen ihre eigenen Kinder nicht besuchen, gemeinsam aufgewachsene Geschwister werden auseinandergerissen. Weihnachten wird bewusst zerstört: Tränen statt Freude, Einsamkeit statt Wärme, Unverhältnismäßigkeit statt Tradition.

Mit einer solchen Politik erreicht Rotrotgrün genau das Gegenteil von dem, was es will. Die Menschen haben kein Verständnis für diese zügellose Verbotspolitik. Von einer Familie, die einen Abend zusammenkommt, geht keine Gefahr für unser Land aus. Ganz im Gegenteil: Ein schönes Weihnachtsfest ist für viele – gerade für Familien und Kinder – ein Glücksmoment, den wir in Corona-Zeiten dringend gebrauchen können. Wir fordern Eigenverantwortung statt Verbote, Verhältnismäßigkeit statt übertriebener Restriktionen und Besonnenheit statt Hysterie!“

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.