Kriegsgräberstätte Schönhauser Heide

Im Berliner Bezirk Pankow herrscht aktuell ein politischer Richtungskampf. Dies ist nichts Besonderes, doch der Austragungsort dagegen schon. Denn dieser ist quasi ein Friedhof. Auf der Kriegsgräberstätte Schönholzer Heide hat die Partei „Der III. Weg“ Kerzen zum Gedenken aufgestellt, welche vom Bezirksamt entfernt wurden.

Foto: Der III. Weg

Als einzige Zeitung hat davon die Berliner Morgenpost am 5. Januar berichtet – allerdings hinter einer Bezahlschranke. Darin wird die CDU-Stadträtin Manuela Anders Granitzki zitiert: “Daraufhin wurden die vorgefundenen Dinge im nächstgelegenen Abfalleimer entsorgt”, und weiter heißt es in der Berliner Morgenpost dazu: “Das Bezirksamt Pankow duldet keinen Grabschmuck von Rechtsextremen.“

Die rechte Partei erklärte zu dem Aufstellen der Kerzen auf ihrer Internetseite: „Auf der ca. 1,2 Hektar großen Begegnungsstätte sind 352 gefallene deutsche Soldaten und Opfer des zweiten Weltkrieges begraben. Wie an vielen Orten Deutschlands ist es eine Tradition unserer nationalrevolutionären Bewegung, zur Weihnachtzeit Kerzen an den Gedenkstätten und Gräbern mit der Aufschrift “Tot sind nur jene, die vergessen werden!” abzustellen.“ Die Entfernung der Grablichter kommentiert sie mit: „Hier zeigt sich wieder mehr als deutlich, dass es den Herrschenden nicht wirklich um Moral und Anstand geht, sondern ausschließlich um die Durchsetzung ihrer politischen Doktrin.“

Einerseits ist es sicherlich fraglich, dass generell Namen von Parteien auf Friedhöfen auftauchen müssen. Auf der anderen Seite ist es löblich, dass Parteien sich engagieren. Es ist also in gewisser Weise ein Paradoxon. Entweder muss für ausnahmslos alle Parteien eine einheitliche gleichberechtigte Regel gelten oder einzelne dürfen nicht ausgeschlossen werden. Man kann die Politik von Parteien wie „Der III. Weg“ durchaus kritisieren, verteufeln, tadeln, laut dagegen protestieren. Das gehört in einer freien Welt zum Leben dazu. Ausgrenzung darf es aber aufgrund der eigenen politischen Überzeugung, so sehr sie einigen „Gutmenschen“ und Moralaposteln auch aufstoßen mag, nicht geben.

Newsletteranmeldung

Werbung

StromgeneratorEcoFlow DELTA Max Powerstation 2016 Wh mit Solarpanel 400 W

3.199,00 €

Die EcoFlow DELTA Max Powerstation mit Solarpanel setzt neue Maßstäbe bei batteriegespeisten Stromgeneratoren

An diese Powerstation kann eine Vielzahl von Geräten angeschlossen werden, welche überall und stundenlang mit Strom versorgt werden. Dank enormer Akkukapazitäten können Sie sich mit diesem Kraftpaket auf stundenlange Energieversorgung verlassen – egal, ob Fernseher, Kühlschrank oder Heimwerkergeräte.

Dank patentierter EcoFlow X-Stream-Technologie ist die EcoFlow DELTA Max Powerstation in nur 1,6 Stunden an der Steckdose vollständig aufgeladen. Eine Ladung auf 80 Prozent erfolgt bereits in rund einer Stunde.

Integrierte Wechselrichter erzeugen reine Sinuswellen, sodass mit der EcoFlow DELTA Max Powerstation auch empfindliche Geräte sowie nahezu alle Haushaltsgeräte und Elektrowerkzeuge betrieben werden können.

Dank einer Vielzahl von Anschlüssen können Sie mit der EcoFlow DELTA Max Powerstation über zehn Geräte gleichzeitig laden, sodass Sie sich auch unterwegs ganz wie zu Hause fühlen.

Das mitgelieferte EcoFlow-Solarpanel ist darauf ausgelegt, in Kombination mit der jeweiligen EcoFlow Powerstation jederzeit maximale Leistung zu erzeugen. Das kompakte Solarpanel ist trag- und faltbar. Ob Camping oder Outdoor-Aktivitäten: Klappen Sie das Solarmodul einfach auf und speichern Sie schon in wenigen Sekunden Solarenergie in der Powerstation. Der intelligente Algorithmus des EcoFlow MPPT-Ladereglers sorgt dabei für eine bestmögliche Effizienz auch unter widrigen Wetterverhältnissen.

Die mitgelieferte Tasche bietet optimalen Schutz für das Solarmodul während des Transports und kann mit der integrierten Stütze auch zur Aufstellung des Solarpanels genutzt werden. Dieses System lässt eine individuelle Ausrichtung des Solarmoduls in jede beliebige Richtung und in jedem Winkel zu.

Dadurch ist dieses Set auch hervorragend als Vorsorge für einen Blackout geeignet. Besonders hervorzuheben sind dabei der fast geräuschlose Betrieb und die Möglichkeit der Verwendung in Innenräumen.

Technische Daten:
Powerstation:

Gewicht: 22 kg
Maße (B × H × T): 49,7 × 24,2 × 30,5 cm
Kapazität: 2016 Wh
Akkutyp: NCM-Lithium-Ionen
AC-Ausgänge: 4, 2400 W (Spitze 4600 W)
Anschlüsse gesamt: 13
Aufladen an Wandsteckdose: max. 2000 W
Ladedauer an Wandsteckdose: 1,6 Stunden
APP: Ja
Solarpanel:
Gewicht: 16 kg
Maße (B × H × T): 105,8 × 236,5 × 2,5 cm (entfaltet)
Maße (B × H × T): 105,8 × 62,0 × 2,5 cm (gefaltet)

Lieferumfang: Powerstation, Solarpanel, Verbindungskabel, Schutztaschen, deutsche Bedienungsanleitungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.