Antifa

Gestern wurde der Berliner Verfassungsschutzbericht 2021 veröffentlicht. Wie zu erwarten kam es darin zu vielen (seit Jahren) bekannten Ungereimtheiten und den ebenfalls zu erwartenden Kommentaren von den bekannten Parteien.

Bereits am Morgen des gestrigen Tages haben die fünf Fraktionen der Altparteien im Berliner Senat eine gemeinsame Presseerklärung bzgl. Antisemitismus veröffentlicht. Die Schuld wurde den Corona-Protestanten gegeben, jedoch nur anhand von Behauptungen, nicht anhand von Fakten. Stefan Raven News hat sich diese Corona-Protestdemonstrationen selbst angesehen und konnte dort sogar zahlreiche Israelflaggen sehen. Antisemitismus sieht anders aus. Dagegen verschweigen die Altparteien den importierten Antisemitismus und die eigene Schuld an diesem.

Die linksextremen Verschwörungsideologen betonen auch das Sonderthema der verletzten Journalisten im Rahmen von Corona-Protesten. Doch ist dies eine ausgeklügelte Formulierung, um den Falschen die Schuld in die Schuhe zu schieben. So geschah dies vor allem durch Angriffe von Gegendemonstranten auf sogar regierungsnahe und transatlantische Journalisten wie Boris Reitschuster oder auch Martin Lejeune. Angriffe auf Konzern- und öffentlich-rechtliche Medien stellten sich als Fake heraus – teilweise sogar von diesen inszeniert. Tatsächlich stattfindende Pöbeleien gegen diese und „Beschimpfungen“ als Lügenpresse waren dem Anlass entsprechend zutreffend und eher eine Reaktion als eine Aktion.

Bei der Zahl der Straftaten stehen insbesondere wieder religiös motivierte Straftaten und politisch linksextreme Straftaten im Fokus. Die Konkurrenzfähigkeit rechtsextremer Straftaten ist wie überall und immer nur auf die Existenz sogenannter Propagandadelikte zu erklären, welche teilweise künstlich erzeugt werden. Auch bei der Personenzahl hatten die Linksextremisten, die mehr als doppelt so viele sind wie vermeintliche Rechtsextremisten, am meisten zulegt, nämlich mit 200 Personen. Laut den verschwörungsideologischen Grünen nur, weil die Rote Hilfe so viele neue Mitglieder bekommen hätte. Die rote Hilfe ist ein Verein, der linksextreme Straftäter versucht, vor der Justiz zu bewahren. Ihr gehört auch der linksextreme Berliner Rechtsanwalt Christian Löffelmacher an. Bedingung dafür, dass die Rote Hilfe aktiv wird: Man darf nichts bereuen.

Zu dem Bericht erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Hauptstadtfraktion Ronald Gläser:

„Der neue Verfassungsschutzbericht unterstreicht einmal mehr die Gefahren, die vor allem von Islamisten und Linksextremisten für unsere Stadt ausgehen. Seit dem letzten Bericht ist die Zahl der Personen, die dem transnationalen islamistischen Terrorismus zugeordnet werden von 30 auf „mindestens 40“ gestiegen. Wie lange will der Senat noch warten, bis er damit beginnt, die Grenzen für solche Personen zu schließen und Verdächtige abzuschieben?

Im Bereich Linksextremismus ist eine nach wie vor hohe Gewaltaffinität und ein ungezügelter Aktionismus zu verzeichnen. Hierauf muss ebenso verstärkt geachtet werden wie auf die drohende Radikalisierung der Klimahysteriker. Vor beiden Phänomenen darf man die Augen nicht aus politischen Gründen verschließen.“

Newsletteranmeldung

Werbung

Bakdhi

12,99 €

Verewigt statt gelöscht: Die Bhakdi-Videos jetzt auf DVD

So schnell wie Covid-19 auftauchte, so schnell befand sich die Gesellschaft in einem unaufhaltsamen, von Politik und Medien befeuerten Wahn von Panikmache, Maskenzwang, Lockdown und Impfchaos. Bürgerliche Freiheits- und Grundrechte wurden in einem nie da gewesenen Ausmaß eingeschränkt.

Solide Aufklärung jenseits politischer und medialer Panikmache

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi zählt zu den Ersten, die es wagten, öffentlich und mit soliden wissenschaftlichen Erkenntnissen gegen die Herrschaft der Angst zu argumentieren. Woran erkennt man eine echte Pandemie? Wann sind Viren gefährlich? Warum eigentlich Masken? Was wissen wir über gentechnische Impfungen? Wem kann man noch trauen?

Die Angst der Eliten vor dem Gegenargument

Millionenfach angeklickt, wurden zahlreiche Videos von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi von YouTube und anderen Videoplattformen gelöscht.

Diese Sammlung besteht aus seinen vier wichtigsten Videos und verschafft Ihnen exklusiven Zugang zu den teilweise gelöschten. Es erwarten Sie:

  • Der offene Brief an die Bundeskanzlerin
  • Der Beitrag beim Kopp-Kongress zu den Themen Immunität, Herdenimmunität und Impfung
  • Die brisanten Fakten zur Impfwirkung
  • In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Arne Burkhardt: Die wissenschaftlichen Nachweise zu den Impfschäden

Mehr als 2 Jahre nach Ausbruch der Corona-Pandemie haben die Menschen einen Anspruch auf eine sachliche und faktenbasierte Aufarbeitung der Krise, vor der sich die Verantwortlichen bis heute scheuen.

DVD statt YouTube
Die wichtigsten Zeitdokumente unlöschbar für Ihr Archiv

Mit einem Kauf dieser DVD unterstützen Sie den Verein MWGFD und damit die Arbeit von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi und von Prof. Dr. Arne Burkhardt.

Versandkostenfrei bei Kopp bestellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.