Cottbus

Bei der Oberbürgermeisterwahl in Cottbus kommt es in vier Wochen zu einer Stichwahl zwischen SPD-Kandidat Tobias Schick und AfD-Kandidat Lars Schieske. Schick lag nach dem vorläufigen Ergebnis im ersten Wahlgang mit 31,8 Prozent der Stimmen überraschend vorn, Schieske mit 26,4 Prozent dahinter. Keiner der sieben Kandidaten erhielt am Sonntag die absolute Mehrheit, die zudem mindestens 15 Prozent – also 11 838 Stimmen umfassen muss. Die Wahl war auch überregional mit Spannung verfolgt worden. Die AfD stellt bisher keinen Oberbürgermeister in Deutschland.

AfD-Kandidat Schieske zeigte sich mit dem ersten Wahlgang zufrieden. „Wir sind in der Stichwahl, das ist schon erstmal ein großer Erfolg“, sagte der Berufsfeuerwehrmann. „Wir haben gezeigt, dass wir die Leute an die Urne bringen können.“ Bei der Kommunal- und der Landtagswahl 2019 war die AfD jeweils stärkste Kraft geworden. Bei der Bundestagswahl 2021 ging das Mandat an die SPD, die AfD lag dahinter.

Rund 79 000 Cottbuserinnen und Cottbuser waren aufgerufen, für die nächsten acht Jahre eine neue Stadtspitze zu wählen. Ins Rennen gegangen waren sieben Kandidaten: Thomas Bergner (CDU), Tobias Schick (SPD), Lars Schieske (AfD), Sven Benken (Unser Cottbus), Lysann Kobbe (Die Basis), Felix Sicker (FDP) und Johann Staudinger (Einzelbewerber). CDU-Amtsinhaber Holger Kelch war aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr angetreten. Die Amtsübergabe im Rathaus erfolgt erst am 1. Dezember. Bis dahin führt Kelch die Stadtgeschäfte.

Während der AfD-Kandidat ein Berufsfeuerwehrmann ist, schwurbelte SPD-Schieske sich durchs Leben hat bisher nur eine städtische Anstellung als Geschäftsführer des Stadtsportbundes Cottbus vorzuweisen. Zwar eine Arbeit, aber typisch für Politiker der Altparteien, keine Erfahrungen in der freien Wirtschaft und somit wohl auch wenig Bezug zum Volk und den Sorgen und Nöten der arbeitenden Menschen.

Newsletteranmeldung

Werbung

Vir-Ex-Vita

VIR-EX VITA nach Dr. DoeppAusleitung mutlipler Schadstoffen von Impfungen. 💉💉

Dr. Doepp über die Coronakrise:

«Es ist nach allen Unterlagen, die ich habe, ein Fake. Dahinter stecken ganz andere Interessen. Die Maske ist ja reiner Blödsinn, das ist eine Versklavung der Menschheit. Es wäre ohne weiteres möglich, ohne Impfungen das Ganze zu beenden.“
Und diese Aussage machte ihn zum
„Verschwörungstheoretiker“ 😏

Dr. Doepp hat aus seiner jahrzehntelangen Erfahrungen als Naturmediziner eine Rezeptur entwickelt, die mithelfen kann, Inhalte von Impfstoffen aus dem Körper zu leiten.
Dieses ist für alle Menschen, die sich in guten Glauben haben Impfen lassen und nun unter Nebenwirkungen leiden bzw. die sich vor eventuelle Nebenwirkungen schützen möchten.

Auch für Ungeimpfte ist das Elixier von hoher entgiftender Wirkung und daher sehr empfehlenswert.
Somit hast Du Dein Schutzschild gegen das, was gerne „Viren“ genannt wird🛡

👉Dein VIR – EX VITA 💪❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert