Roman Protassewitsch

Als “besorgniserregend” und “erschütternd” bezeichnete Bundeskanzlerin Angela Merkel die erzwungene Landung des Ryan Air – Fliegers von Griechenland nach Litauen. Der oppositionelle Blogger Roman Protassewitsch wird in den selben Medien als lupenreiner Demokrat beschrieben. Doch nun fand Team Heimat von Carsten Jahn heraus: Protassewitsch ist offenbar ein lupenreiner Neonazi.

Vergleichbare Vorfälle, wie die erzwungene Landung 2013 eines Fliegers in Wien durch den damaligen US-Präsidenten Obama oder die polizeilich begleitete Abfahrt von Demonstranten aus Berlin in einem Bus zeigen Parallelen auf, die der Kanzlerin allerdings genehm zu sein scheinen. Denn Kritik hörte man hierzu von ihr keine.

Dafür aber umso mehr als es gegen den zu Recht als Diktator bezeichneten Staatschefs von Weißrussland geht. Die Kanzlerin forderte die umgehende Freilassung. Doch kam nun heraus, dass Protassewitsch wohl doch kein lupenreiner Demokrat ist, sondern diversen militanten Gruppierungen agenhört(e), die auch dazu aufriefen, sich im bewaffneten Kampf zu üben. Die Gesinnung dieser Gruppierungen ist ganz weit rechts. Eins der vielen Fotos von Protassewitsch zeigte diesen beim Zeigen des Deutschen Grußes. Wir haben um Stellungnahme von Kanzlerin Merkel bis heute um 15:00 Uhr gebeten.

Newsletteranmeldung

Ein Gedanke zu „Angela Merkel fordert Freilassung von Neonazi Roman Protassewitsch“

Schreibe einen Kommentar zu Wenn Polizisten und Journalisten rechts lügen und scharf links abbiegen – STEFAN RAVEN NEWS Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.