Annalena Baerbock

Deutschland und die EU dürften sich „nie wieder abhängig machen von Ländern, die unsere Werte nicht teilen“, sagte Baerbock in Anspielung auf die Gasversorgungskrise in Europa und die Drosselung russischer Gasexporte in die EU-Staaten. Dies teilte die sprachgewandte Außenministerin bei einem Besuch in Marokko mit. „Unsere Werte“. Marokko ist eine Monarchie und die Religion ist der Islam. Herzlichen Glückwunsch.

Foto: © Fadel Senna

Manchmal passiert es eben, dass der Presseschreiberling für ein sicherlich sozial ungerechtes Gehalt von mehreren Tausend Euro netto wohlklingende Phrasen formuliert, die dann aber nicht passen. Da muss man eben schauen, was passt und was ist grün.

Bei ihremBesuch in Marokko hat Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (sic!) eine intensivere Zusammenarbeit der beiden Staaten unter anderem bei der Energieversorgung und in der Sicherheitspolitik angekündigt. Marokko sei ein „enorm wichtiger Partner“ für Deutschland und die gesamte EU, sagte Baerbock am Donnerstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem marokkanischen Außenminister Nasser Bourita. Unter anderem bei der Herstellung und dem Export grünen Wasserstoffs für die Energiewende wollen Rabat und Berlin demnach künftig stärker kooperieren. Belege wurden nicht geliefert.

In einer vor ihre Abreise vom Auswärtigen Amt verschickten Mitteilung erklärte Baerbock, Marokko habe „beste Voraussetzungen“, zu einer „wichtigen Säule der europäischen Energiewende“ zu werden. Das Potenzial für mehr „wirtschaftliche Zusammenarbeit und menschlichen Austausch“ zwischen Deutschland Marokko sei „riesig“. Und das glaubt die wirklich!

Deutschland und Marokko hatten im Februar einen Neustart in ihren Beziehungen vereinbart, nachdem es zuvor zu Differenzen gekommen war – insbesondere hinsichtlich des Status‘ der von Marokko größtenteils kontrollierten Westsahara.

Nach ihrem Besuch in Marokko will Baerbock am Donnerstagabend direkt nach Dänemark weiterfliegen. Im nördlichen Nachbarstaat wolle sie einen „deutsch-dänischen Aktionsplan“ für eine engere Zusammenarbeit unterzeichnen – insbesondere bei der Entwicklung von Offshore-Windenergieanlagen und in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik, erklärte Baerbock. Alle zusammen. Dann ist die Welt ja in Ordnung. Komisch nur, das so viele Grüne die Deutschen gängeln.

Newsletteranmeldung

Werbung

EcoFlow DELTA Powerstation 1260 Wh mit Solarpanel 160 W
EcoFlow DELTA Powerstation 1260 Wh mit Solarpanel 160 W

1.799,00 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

EcoFlow DELTA Powerstation 1260 Wh mit Solarpanel 160 W

Die EcoFlow DELTA  Powerstation mit Solarpanel setzt neue Maßstäbe bei batteriegespeisten Stromgeneratoren.

An diese Powerstation kann eine Vielzahl von Geräten angeschlossen werden, welche überall und stundenlang mit Strom versorgt werden. Sie hat eine enorme Akkukapazität von 1260 Wh. Ein 100-Watt-Gerät kann damit etwas länger als 12 Stunden betrieben werden.

Dank patentierter EcoFlow X-Stream-Technologie kann die EcoFlow DELTA 10-mal schneller aufgeladen werden als herkömmliche tragbare Powerstations. Die Aufladung an der Steckdose von 0 auf 80 Prozent erfolgt in weniger als einer Stunde, die vollständige Ladung benötigt maximal 2 Stunden.

Der integrierte Wechselrichter hat eine Dauerleistung von 1800 Watt und erzeugt eine reine Sinuswelle. Es können also auch empfindliche Geräte damit betrieben werden sowie nahezu alle Haushaltsgeräte und Elektrowerkzeuge.

Die Powerstation ist mit 4 Netzsteckdosen, 4 USB-Standard-Ausgängen, 2 USB-C-Ausgängen und einem 12-Volt-Kfz-Anschluss ausgestattet. Somit können Sie 11 Geräte gleichzeitig laden oder betreiben, sodass Sie sich auch unterwegs ganz wie zu Hause fühlen.

Das mitgelieferte EcoFlow 160-Watt-Solarpanel ist darauf ausgelegt, in Kombination mit der EcoFlow Powerstation jederzeit maximale Leistung zu erzeugen. Das kompakte Solarpanel ist trag- und faltbar und wiegt nur 7 Kilogramm. Ob Camping oder Outdoor-Aktivitäten: Klappen Sie das Solarmodul einfach auf und speichern Sie schon in wenigen Sekunden Solarenergie in der Powerstation. Das Solarmodul hat einen hohen Wirkungsgrad von 21 bis 22 Prozent. Der intelligente Algorithmus des EcoFlow MPPT-Ladereglers sorgt dabei für eine bestmögliche Effizienz auch unter widrigen Wetterverhältnissen.

Ein Gedanke zu „Annalena Baerbock macht sich in Marokko zum Gespött“
  1. Annalena B.:
    -Mutmaßliche Weltrekordhalterin im Umschreiben ihres Lebenslaufs
    -Sie kommt vom Völkerrecht her, hat aber nichts Nachgewiesenes gelernt.
    – Sie liebt den Krieg in der Ukraine und will keine Verhandlungen
    -Sie spricht nicht mit Russen, etwa mit Lawrow (Ich Dummerjan denke, miteinander reden kann nie falsch sein, weshalb ich mich für den Job des Außenministers disqualifiziert habe)
    -Sie will junge pakistanische und afghanische Männer als Facharbeiter holen
    -Sie sagt, NS2 bleibt zu, basta! Gleichzeitig beschuldigt sie die Russen, kein Gas zu liefern.

    Eine Frage hätte ich noch. Es gibt doch sicher Verträge für NS2, in denen Mindestabnahmemengen festgelegt sind, wie sonst hätte man das Investitionsrisiko fürden bau der Pipeline rechtfertigen sollen. Zahlen wir nun für die nicht gelieferte Mindestmenge? Ist das ein Staatsgeheimnis?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.