Bild Maidan Fake

In ihrer Montagsausgabe veröffentliche die transatlantische Zeitung Bild einen Artikel mit der Überschrift „Der Geist des Maidan ist überall“. In der selben Ausgabe klagt das Hetzblatt dagegen über eine Sperrung in Russland. Geschmackloser und verächtlicher kann man den Tod von Menschen nicht beschreiben, als es die Bild hier tut.

Screenshot: Bild vom 28. März 2022

Die Erschießung der „himmlischen Hundertschaft“ am 20. Februar 2014 leitete den Putsch ein, der schließlich zum Bürgerkrieg führen sollte. Eine Allianz von ukrainischen Oligarchen und ultrarechten Parteien, unterstützt durch westliche Regierungen, stürzte einen gewählten Präsidenten, der zu konkurrierenden Fraktionen der ukrainischen Oligarchen gehörte.

Fast 100 Menschen wurden an diesem Tag erschossen. Polizisten und Demonstranten gleichermaßen. Die Schüsse stammen nachweislich aus den von den Maidan-Aktivisten besetzten Häusern. Einige der Täter von damals geben heute offen mit ihren Taten an und erzählen medial wirksam, wie viele Menschen sie selbst erschossen haben. Auf dem Maidan selbst hang ein Plakat von Stepan Bandera, der gegen Deutsche kämpfe und dessen Anhänger es heute gerne wieder tun würden. Auf dem Maidan wurde gerufen: „Heute der Maidan, morgen Berlin“ und „heute der Maidan, morgen Paris“.

Als Beleg hierzu gibt es einen Beitrag von Antikrieg TV, einen Bericht der BBC vom 12. Februar 2015 mit Aussagen von Maidanschützen, einen Bericht der Jungen Welt, des ZDF, der ARD, einen Artikel bei Heise.de, eine Aussage des Stratfor-Chefs („sichtbarster Putsch der Geschichte“), einen Artikel der New York Times vom 4. Januar 2015, einen Bericht in den kanadischen Medien über die Rolle der kanadischen Botschaft, einen Bericht und ein Geständnis eines Aktivisten, gemordet zu haben, einen Bericht von France 24, viele Videoberichte in YouTube und anderen, die auch wenn sie propagandistisch sind, zumindest Zweifel hätten aufkommen lassen müssen und den Wunsch nach einer wirklich unabhängigen Untersuchung auslösen müssen, sowie zahlreiche weitere Enthüllungen.

Es wundert wirklich niemanden, dass die Bild in Russland gesperrt wurde. Wer so offen Hass und Hetze durch Falschnachrichten säht, gehört in jedem Land der Welt verboten. Zumindest ist in Bezug auf die Ukraine-Krise eines richtig, wenn man oben erwähnte Fakten beachtet: Ja, der Geist des Maidan ist gerade wirklich überall.

Newsletteranmeldung

Werbung

Bakdhi

12,99 €

Verewigt statt gelöscht: Die Bhakdi-Videos jetzt auf DVD

So schnell wie Covid-19 auftauchte, so schnell befand sich die Gesellschaft in einem unaufhaltsamen, von Politik und Medien befeuerten Wahn von Panikmache, Maskenzwang, Lockdown und Impfchaos. Bürgerliche Freiheits- und Grundrechte wurden in einem nie da gewesenen Ausmaß eingeschränkt.

Solide Aufklärung jenseits politischer und medialer Panikmache

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi zählt zu den Ersten, die es wagten, öffentlich und mit soliden wissenschaftlichen Erkenntnissen gegen die Herrschaft der Angst zu argumentieren. Woran erkennt man eine echte Pandemie? Wann sind Viren gefährlich? Warum eigentlich Masken? Was wissen wir über gentechnische Impfungen? Wem kann man noch trauen?

Die Angst der Eliten vor dem Gegenargument

Millionenfach angeklickt, wurden zahlreiche Videos von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi von YouTube und anderen Videoplattformen gelöscht.

Diese Sammlung besteht aus seinen vier wichtigsten Videos und verschafft Ihnen exklusiven Zugang zu den teilweise gelöschten. Es erwarten Sie:

  • Der offene Brief an die Bundeskanzlerin
  • Der Beitrag beim Kopp-Kongress zu den Themen Immunität, Herdenimmunität und Impfung
  • Die brisanten Fakten zur Impfwirkung
  • In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Arne Burkhardt: Die wissenschaftlichen Nachweise zu den Impfschäden

Mehr als 2 Jahre nach Ausbruch der Corona-Pandemie haben die Menschen einen Anspruch auf eine sachliche und faktenbasierte Aufarbeitung der Krise, vor der sich die Verantwortlichen bis heute scheuen.

DVD statt YouTube
Die wichtigsten Zeitdokumente unlöschbar für Ihr Archiv

Mit einem Kauf dieser DVD unterstützen Sie den Verein MWGFD und damit die Arbeit von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi und von Prof. Dr. Arne Burkhardt.

Versandkostenfrei bei Kopp bestellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert