Osnabrücker Friedensgespräche

Osnabrück (UniO) – Die verheerende Lage in Afghanistan ist das Thema des nächsten Osnabrücker Friedensgesprächs am Dienstag, 31. August um 19 Uhr. Es findet digital statt und wird über Youtube live gestreamt: www.ofg.uni-osnabrueck.de/live

Brennpunkt Afghanistan – Zur Sachlage des Konflikts.

Osnabrücker Friedensgespräch Spezial am Dienstag, 31. August um 19 Uhr live auf Youtube.

Nach den hektischen Rettungsaktionen dieser Tage stellen sich zahlreiche Fragen zu Afghanistan: Wie hat es zur gegenwärtigen Situation kommen können? Warum geriet das Land immer wieder in internationale Konflikte und eigene, territoriale Kämpfe? Wie geht es weiter in einem Land, in dem nun eine militant-islamistische Gruppe über die Lebenswirklichkeit von Millionen Menschen entscheidet? Welche Auswirkungen hat der Machtwechsel im Land auf seine geostrategische Lage? Von welchen gesellschaftlichen und kulturellen Zusammenhängen im Land kann die internationale Gemeinschaft ausgehen?

Die Präsidentin der Universität Osnabrück, Prof. Dr. Susanne Menzel-Riedl, moderiert das Gespräch, in dem sie sich mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität über die jüngere Vergangenheit, die Ist-Situation sowie über Zukunftsperspektiven für das Land Afghanistan austauscht.

An dem Friedensgespräch nehmen teil:

  • Prof. Dr. Ulrich Schneckener: Der Professor für Internationale Beziehungen und Friedens- und Konfliktforschung beschäftigt sich mit internationalen State- und Peacebuilding-Aktivitäten in Konfliktregionen.
  • Dr. Jan Koehler: Der Politikwissenschaftler untersucht den Einfluss von Interventionen und die Milizenstrukturen in Afghanistan.
  • Prof. Dr. Ulrike Krause: Die Professorin für Flucht- und Flüchtlingsforschung erhebt, wie Konflikte und Flucht zusammenhängen.
  • Prof. Dr. Bülent Uçar: Für den Professor für Islamische Theologie und Religionspädagogik propagieren die Taliban ein Islamverständnis aus dem Mittelalter.

Mit den Friedensgesprächen veranstalten Stadt und Universität Osnabrück gemeinsam Diskussionsveranstaltungen zu Fragen der Friedensförderung und Friedenserhaltung. Erstmals lud die Stadt Osnabrück im Frühjahr 1986 zu einem Friedensgespräch in ihr historisches Rathaus ein. Seither fanden mehr als 200 Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen in der Reihe der Osnabrücker Friedensgespräche mit vielen namenhaften Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Medien und Kultur statt.

Weitere Informationen:

www.ofg.uni-osnabrueck.de

Newsletteranmeldung

Werbung

Überleben

24,95 €

Vorbereitung auf den Ernstfall – Die richtige Krisenvorsorge, bevor es zu spät ist!

Strom und Trinkwasser, Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung: In unserer zivilisierten Welt klingt das alles selbstverständlich. Erst wenn diese »Lebensadern« im Zuge einer Katastrophe, sei es bei einem Hochwasser, nach Lawinenabgängen oder im Falle eines »Blackouts«, plötzlich unterbrochen sind, wird einem die Abhängigkeit schmerzlich bewusst – oft aber zu spät!

Mit ein paar Vorsichtsmaßnahmen ließen sich die Folgen unerwarteter Zwischenfälle leicht abfedern: Ein batteriebetriebenes Radiogerät, haltbare Lebensmittel und ausreichend Trinkwasser in Flaschen sollten für jedermann zum Standard zählen. Survival-Experte Lars Konarek geht aber einen Schritt weiter: Er zeigt neben den genannten Selbstverständlichkeiten, wie man sich auch gegen große Katastrophen – beispielsweise ein Störfall in einem Atomkraftwerk, eine Naturkatastrophe oder eine Pandemie – am besten wappnet.

Der Autor stellt die sinnvolle Zusammensetzung eines Notgepäcks vor, erläutert Erste-Hilfe-Maßnahmen, erklärt verständlich, wie man ein Lager baut, Wasser selbst aufbereitet und sich mit Nahrung versorgen kann, wenn keine mehr zur Verfügung steht, oder wie man sich nach einer Katastrophe orientiert.

Ein wertvoller Ratgeber, der zeigt, wie Sie überleben, wenn die Infrastruktur zusammengebrochen ist.

Versandkostenfrei bei Kopp bestellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.