Sevim Dagdelen

„Während sich die Sicherheitslage in Mali weiter verschlechtert, setzt die Bundesregierung auf ein Weiter so beim Militäreinsatz. Wer die Bundeswehr jetzt nicht abzieht, setzt das Leben und die Gesundheit von noch mehr Soldaten für diesen sinnlosen Einsatz zur Unterstützung des französischen Krieges um billige Bodenschätze aufs Spiel. Dass zudem mit dem deutschen Militäreinsatz in Mali Putschregierungen geschützt und ausgebildet werden, ist eine moralische Bankrotterklärung”, erklärt Sevim Dagdelen, Obfrau der Fraktion DIE LINKE im Auswärtigen Ausschuss. Dagdelen weiter:

„DIE LINKE bekräftigt die Forderung nach Einberufung einer Sondersitzung des Auswärtigen Ausschusses und des Verteidigungsausschusses. Die Abgeordneten und die Öffentlichkeit haben ein Recht darauf, dass die Bundesregierung jetzt rasch alle offenen Fragen aufklärt und die zunehmend schlechter werdende Sicherheitslage und die Wahrnehmung der ausländischen Truppen als Besatzer thematisiert werden. Der UN-Einsatz MINUSMA wird immer mehr zum Kriegseinsatz für französische Interessen in der Region und trägt wie schon der sogenannte Antiterroreinsatz ‚Operation Barkhane‘ nicht zur Stabilisierung bei.“

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.