Geld Euro

Bundesbankpräsident Joachim Nagel drängt darauf, dass die EZB endlich auf die hohe Inflation reagiert und hält eine Zinswende im laufenden Jahr für möglich. Die „ökonomischen Kosten“ seien deutlich höher, wenn zu spät gehandelt würde – zumal deutlich über vier Prozent Preissteigerung im Jahresdurchschnitt 2022 erwartet werden. EZB-Präsidentin Lagarde hatte kürzlich auf Nachfrage eingeräumt, dass es im März wahrscheinlich doch einen deutlichen Schwenk hin zu einer härteren Geldpolitik geben könnte und Zinserhöhungen dieses Jahr nicht mehr ausgeschlossen seien.

Die Bundesbank musste bereits vor kurzem ihre Prognose zur Inflation von 1,8 Prozent (September 2021) auf 3,6 Prozent (Dezember 2021) anheben und nun wird mit 4 Prozent gerechnet. Binnen fünf Monaten musste die Prognose also um mehr als 100 Prozent korrigiert werden.

Hierzu erklärt der finanzpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Kay Gottschalk:

„Selbstverständlich geht es für Währungshüter immer darum, die eigenen Formulierungen so präzise wie möglich an neue Entwicklungen anzupassen, dass die Akteure in den Finanzmärkten im Idealfall immer schon vorhersehen, was die Notenbanken als nächstes planen. Bei der EZB scheint aber jetzt endlich die Einsicht Oberhand zu gewinnen, dass es nunmehr an der Zeit ist, im Hinblick auf die hohe Inflation die Geldpolitik zu straffen und die Frankfurter Untätigkeit zu beenden. Wir begrüßen das ausdrücklich.“

Newsletteranmeldung

Werbung

Werbung

Und sie hatten sie doch
Und sie hatten sie doch

9,99 € 19,95 €

früherer gebundener Ladenpreis

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Kopp Verlag

Gebunden, 254 Seiten, zahlreiche Abbildungen

15 Jahre Recherche, neueste Erkenntnisse: Hitler hatte die Atombombe!

Vor 15 Jahren veröffentlichten Edgar Mayer und Thomas Mehner ein Buch, das für Furore sorgte. Die zentrale Aussage des Werkes: Nicht nur die Amerikaner, auch Hitler hatte die Atombombe. Für diese Aussage wurden die Autoren belächelt und angefeindet. 15 Jahre lang haben Mayer und Mehner seither weitere Indizien für ihre These gesammelt. Mit diesem Buch legen sie die Ergebnisse ihrer Recherchen vor, die man nur als spektakulär bezeichnen kann. Die neuen Belege lassen keinen Zweifel zu: Das Dritte Reich hatte Atomwaffen. Entgegen dem offiziellen Bild war die Forschung Deutschlands der Amerikas sogar weit voraus. Mehr noch: Die USA konnten in Hiroshima und Nagasaki nur deshalb Atombomben zum Einsatz bringen, weil sie sich der deutschen Technologie bemächtigt hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.