Flugzeug

Was ist eigentlich mit Annalena Baerbock und ihren Reisen? Gleich zum Amtsantritt wurde sie von der transatlantischen Presse gefeiert, weil sie von Frankreich aus in die Beneluxländer mit dem Zug gefahren sein soll. Auf ihren Socialmedia-Kanälen postete sie auch ein entsprechendes Foto. Das Regierungsflugzeug flog leer hinterher, was die Medien verschwiegen.

Natürlich fragten wir an, ob das Flugzeug nun leer hinterhergeflogen sei oder leer zurück nach Berlin und dann in die Beneluxstaaten, um die Außenministerin abzuholen. Wir erhielten entgegen geltender Gesetze und Rechtsprechung keine Antwort, verzichteten aber auf eine Klage.

Doch seitdem hört man nichts mehr. Offenbar haben dem Ministerium zu viele Journalisten nachgehakt und die Zuglüge war zu offensichtlich. Es folgten weitere Reisen. Insgesamt brachte die Lastenradbefürworterin es seit Amtsantritt Mitte Dezember auf 23 Reisen. Hierzu nahm sie unserer Recherche nach jedes Mal das Flugzeug und kein einziges Mal die Bahn. Die transatlantischen und regierungsnahen Medien schweigen. Das zeigt einmal mehr, wie eng die Politiker mit ihren Zentralorganen zusammenarbeiten.

Newsletteranmeldung

Werbung

Überleben

24,95 €

Vorbereitung auf den Ernstfall – Die richtige Krisenvorsorge, bevor es zu spät ist!

Strom und Trinkwasser, Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung: In unserer zivilisierten Welt klingt das alles selbstverständlich. Erst wenn diese »Lebensadern« im Zuge einer Katastrophe, sei es bei einem Hochwasser, nach Lawinenabgängen oder im Falle eines »Blackouts«, plötzlich unterbrochen sind, wird einem die Abhängigkeit schmerzlich bewusst – oft aber zu spät!

Mit ein paar Vorsichtsmaßnahmen ließen sich die Folgen unerwarteter Zwischenfälle leicht abfedern: Ein batteriebetriebenes Radiogerät, haltbare Lebensmittel und ausreichend Trinkwasser in Flaschen sollten für jedermann zum Standard zählen. Survival-Experte Lars Konarek geht aber einen Schritt weiter: Er zeigt neben den genannten Selbstverständlichkeiten, wie man sich auch gegen große Katastrophen – beispielsweise ein Störfall in einem Atomkraftwerk, eine Naturkatastrophe oder eine Pandemie – am besten wappnet.

Der Autor stellt die sinnvolle Zusammensetzung eines Notgepäcks vor, erläutert Erste-Hilfe-Maßnahmen, erklärt verständlich, wie man ein Lager baut, Wasser selbst aufbereitet und sich mit Nahrung versorgen kann, wenn keine mehr zur Verfügung steht, oder wie man sich nach einer Katastrophe orientiert.

Ein wertvoller Ratgeber, der zeigt, wie Sie überleben, wenn die Infrastruktur zusammengebrochen ist.

Versandkostenfrei bei Kopp bestellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.