Corona

Die Weltgesundheitsorganisation WHO will ihre Macht weiter ausbauen. Hierzu soll ein weltweiter „Pandemievertrag“ beschlossen werden, der nationale Gesundheitspolitik aushebelt und die WHO zu einer Art globalen Gesundheitsregierung macht.

Unterstützung für die WHO-Pläne kommt von Bundesgesundheitsminister und Verschwörungsideologe Karl Lauterbach, der den „globalen Gesundheitspakt“ nutzen möchte, um die Menschen in Deutschland weiter zu entmündigen und die Interessen der Pharma-Lobby durchzusetzen.

Da die Corona-Hysterie langsam zu Ende geht, wird von globalen Organisationen – allen voran der WHO – jetzt durch die Hintertür versucht, Menschen weltweit zu willigen Untertanen zu machen und elementare Entscheidungsbefugnisse in die Hände weniger Personen zu legen.

Es ist Aufgabe aller demokratischen Vertreter in Politik und Wirtschaft und der Menschen auf den Straßen, die seit Monaten gegen Impfpflicht und Corona-Willkür demonstrieren, dieses Spiel nicht mitzumachen und den Macht-Eliten deutlich zu zeigen: Freiheit, Demokratie und Gesundheit sind nicht verhandelbar. Ansonsten wird die Corona-P(l)andemie erst der Anfang gewesen sein.

Newsletteranmeldung

Werbung
Starke Männer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.