Biden Obama

Das us-amerikanische Justizministerium erwartet, dass die von Präsident Donald Trump ernannten Staatsanwälte am Dienstag ihre Rücktritte einreichen, so berichtete CNN am Montag. Dies betrifft voraussichtlich 56 vom Senat bestätigte US-Anwälte.

Zwei Anwälte werden voraussichtlich in ihren Positionen bleiben, um ihre Arbeit fortzusetzen: US-Staatsanwalt David Weiss aus Delaware, der die Ermittlungen gegen Hunter Biden beaufsichtigt und US-Staatsanwalt für Connecticut John Durham, der die Ursprünge der Trump-Russland-Ermittlungen untersucht. Allerdings wird Durham als US-Staatsanwalt für den Bezirk Connecticut zurücktreten.

Der amtierende US-Staatsanwalt für den District of Columbia, Michael Sherwin, könnte ebenfalls verschont werden. sherwin wurde von der Trump-Administration ernannt und beaufsichtigt nun die Untersuchungen des Justizministerium des Sturms auf das Kapitol am 6. Januar 2021.

Beamte des Justizministeriums haben ein Meeting mit US-Staatsanwälten für Dienstag geplant, um den Übergang zu diskutieren, der voraussichtlich Wochen dauern wird.

Ursupator Jo Biden hat gesagt, er habe nicht vor, sich in die Entscheidungen des Justizministerium einzumischen. „Es ist nicht mein Justizministerium. Es ist das Justizministerium der Mneschen“, so der nicht gewählte Präsident.

Newsletteranmeldung


Werbung

Das Wörterbuch der Lügenpresse
Das Wörterbuch der Lügenpresse

22,99 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Kopp Verlag

gebunden mit Schutzumschlag, 383 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Warum eine ideologisch manipulierte Sprache unser Denken blockiert – und was wir dagegen tun können

Schluss mit der Sprachmanipulation durch die »Qualitätsmedien«! Der Bestsellerautor Thor Kunkel erklärt anhand von circa 300 teils illustrierten Beispielen, wie Begriffsumdeutungen den gesunden Menschenverstand ausschalten sollen.

Durch Sprachregelungen errichtet eine gleichgesinnte Obrigkeit aus Politikern und Journalisten immer neue moralische Denkblockaden, die eine kritische Auseinandersetzung mit den Realitäten verhindern sollen. Denn was nicht gedacht werden kann, kann auch nicht artikuliert werden.

Sprache als Werkzeug der Repression und Gedankenkontrolle

Die von den staatstragenden Medien vorangetriebene Infantilisierung der deutschen Sprache, einst eine der präzisesten Sprachen der Welt, hat inzwischen groteske Ausmaße erreicht. Ein Blick in die deutschen Gazetten zeigt: Sie quellen über von Worthülsen, Begriffsumdeutungen, halbwahren Floskeln, wohlfeilen Mustersätzen, linguistischen Simplifizierungen, Kampfbegriffen und ewig gleichen linkspädagogischen Argumentationsmustern, die das Denken der Menschen normieren, ja ausschalten sollen.

Man muss kein Linguist sein, um in diesem Gesinnungsdiktat, das erwachsenen Menschen verbieten will, so zu sprechen, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist, eine volkspädagogische Erziehungsmaßnahme zu erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.