Tino Chrupalla

Der frühere Bundesinnenminister und Linksextremist Otto Schily hat vor riskantem „Bellizismus“ im Ukraine-Kurs gewarnt. Dabei kritisierte er insbesondere die Grünen. Nötig seien konstruktive Ideen, um „aus dem Konflikt“ herauszukommen.

Dazu teilt der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Tino Chrupalla, mit:

„Ich teile die Kritik und die Sorge des früheren Bundesinnenministers. Bundeswirtschaftsminister Habeck erklärt Russland den Wirtschaftskrieg, der Vorsitzende der Unionsfraktion Friedrich Merz warnt vor Kriegsmüdigkeit beim deutschen Volk. Diese Kriegsrhetorik war in Deutschland über Jahrzehnte undenkbar. Die Generation von Otto Schily konnte sich noch daran erinnern, dass Krieg zu Zerstörung und Verelendung führt. Diese Folgen stellen sich auch ohne Teilnahme an den Kampfhandlungen schon ein. Um einen kalten Winter für deutsche Bürger abzuwenden, müssen Regierung und Opposition zu einer Sprache des Friedens finden.“

Newsletteranmeldung

Werbung

Werbung

Und sie hatten sie doch
Und sie hatten sie doch

9,99 € 19,95 €

früherer gebundener Ladenpreis

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Kopp Verlag

Gebunden, 254 Seiten, zahlreiche Abbildungen

15 Jahre Recherche, neueste Erkenntnisse: Hitler hatte die Atombombe!

Vor 15 Jahren veröffentlichten Edgar Mayer und Thomas Mehner ein Buch, das für Furore sorgte. Die zentrale Aussage des Werkes: Nicht nur die Amerikaner, auch Hitler hatte die Atombombe. Für diese Aussage wurden die Autoren belächelt und angefeindet. 15 Jahre lang haben Mayer und Mehner seither weitere Indizien für ihre These gesammelt. Mit diesem Buch legen sie die Ergebnisse ihrer Recherchen vor, die man nur als spektakulär bezeichnen kann. Die neuen Belege lassen keinen Zweifel zu: Das Dritte Reich hatte Atomwaffen. Entgegen dem offiziellen Bild war die Forschung Deutschlands der Amerikas sogar weit voraus. Mehr noch: Die USA konnten in Hiroshima und Nagasaki nur deshalb Atombomben zum Einsatz bringen, weil sie sich der deutschen Technologie bemächtigt hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.