Mord

Innerhalb von 48 Stunden sind zwei langjährige Topmanager russischer Konzerne, ihre Ehefrauen und Töchter durch Gewalttaten ums Leben gekommen. Waren es erweiterte Suizide der Männer – oder kamen die Mörder von außen?

Doch wie kam es zu diesen Toden? Zuerst einmal die Fakten. Am Dienstag wurde in Lloret (Frankreich) die Leiche des früheren Managers des Gaskonzerns Novatek, Sergey Protosenya, und dessen Familie gefunden. Die Familie wurde in den Betten erstochen (in der eigenen Villa). Sie hatten Hieb- und Stichverletzungen von Axt und Messer. Das berichteten die englische Zeitung Daily Telegraph und die spanische Zeitung El Punt Avui. Der Oligarch selbst wurde erhängt vor der Villa gefunden.

Tags zuvor starben im Moskauer Apartment der ehemalige Vizepräsident der Gazprombank, Vladislav Avayev, und ebenfalls dessen Familie. In beiden Fällen könnte es Selbstmord sein, doch die Polizeien der beiden Städte haben Zweifel daran. Denn so fehlen trotz der bestialischen Hinrichtungen der Familien Blutspuren an den Oligarchen selbst. Waren die Täter von außerhalb?

Doch wer war es? Wollten die Oligarchen etwas veröffentlichen, was Putin belastet hätte? Oder hatten sie es nicht tun wollen? Wollten sie ihn gar stützen? Sind sie Eckpfeiler seiner Macht? Wussten sie zu viel? Oder waren es simple politische Morde? Oder vielleicht doch Selbstmorde? Bisher ist alles erdenkliche möglich, ob die Wahrheit ans Licht kommt?

Newsletteranmeldung

Werbung

Werbung

Das Wörterbuch der Lügenpresse
Das Wörterbuch der Lügenpresse

22,99 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Kopp Verlag

gebunden mit Schutzumschlag, 383 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Warum eine ideologisch manipulierte Sprache unser Denken blockiert – und was wir dagegen tun können

Schluss mit der Sprachmanipulation durch die »Qualitätsmedien«! Der Bestsellerautor Thor Kunkel erklärt anhand von circa 300 teils illustrierten Beispielen, wie Begriffsumdeutungen den gesunden Menschenverstand ausschalten sollen.

Durch Sprachregelungen errichtet eine gleichgesinnte Obrigkeit aus Politikern und Journalisten immer neue moralische Denkblockaden, die eine kritische Auseinandersetzung mit den Realitäten verhindern sollen. Denn was nicht gedacht werden kann, kann auch nicht artikuliert werden.

Sprache als Werkzeug der Repression und Gedankenkontrolle

Die von den staatstragenden Medien vorangetriebene Infantilisierung der deutschen Sprache, einst eine der präzisesten Sprachen der Welt, hat inzwischen groteske Ausmaße erreicht. Ein Blick in die deutschen Gazetten zeigt: Sie quellen über von Worthülsen, Begriffsumdeutungen, halbwahren Floskeln, wohlfeilen Mustersätzen, linguistischen Simplifizierungen, Kampfbegriffen und ewig gleichen linkspädagogischen Argumentationsmustern, die das Denken der Menschen normieren, ja ausschalten sollen.

Man muss kein Linguist sein, um in diesem Gesinnungsdiktat, das erwachsenen Menschen verbieten will, so zu sprechen, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist, eine volkspädagogische Erziehungsmaßnahme zu erkennen.

Ein Gedanke zu „Wer tötet russische Oligarchenfamilien?“

Schreibe einen Kommentar zu Russischer Oligarch tot aufgefunden, nachdem ihn angeblich sein Schamane mit Krötengift behandelt hatte – STEFAN RAVEN NEWS Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.