In der zweiten Januarhälfte besuchte ich die Ortschaften Reichenow, Strausberg, Altlandsberg und Buckow im Märkischen Oderland, östlich von Berlin im Herzen Brandenburgs. Buckow selbst befindet sich in der Märkischen Schweiz. Hierzu ein kleiner Bericht für kulturhungrige Menschen als Ausflugszielvorschlag.

Der Landkreis Märkisch-Oderland grenzt im Norden an den Landkreis Barnim, im Osten an Polen, im Süden an die Stadt Frankfurt an der Oder und den Landkreis Oder-Spree und im Westen an Berlin. Fast 200.000 Menschen leben hier in 45 Gemeinden. Im Kreistag Märkisch-Oderland ist die AfD seit 2019 die stärkste Fraktion, knapp vor der ehemaligen SED und der SPD.

Am 16. Januar besuchte ich den Ortsteil Reichenow in der Gemeinde Reichenow-Möglin. Ziel des Ausflugs war Schloss Reichenow. Um das Schloss herum und um den anliegenden See erstreckte sich ein Spaziergang durch eine winterliche Märchenlandschaft.

Anschließend ging die Reise noch weiter, denn die Sonne stand meiner Begleitung und mir noch nicht tief genug. Wir besuchten Strausberg und ließen die magische Wirkung des Straussberger Sees auf uns wirken.

Der Strausberger See im winterlichen Zauber.

Einen Tag später, am 17. Januar, ging es nach Altlandsberg. Dies ist eine Kleinstadt mit knapp 10.000 Einwohnern. Urtümlicher Charme und Idylle scheinen hier Zuhause zu sein. Die Geschichte der Stadt geht auf einen alten Burgflecken namens Jabel zurück. 1300 wurde Altlandsberg von Johannes de Landesberg erstmals urkundlich erwähnt.

Am 30. Januar ging es dann nach Buckow in der Märkischen Schweiz. Diese Stadt fast weniger als 1.500 Einwohner, beheimatet aber Schönheit und Baukunst, wie man sie selten noch zu sehen bekommt. Trotz zahlreicher kommunistischer Politaufkleber, die die Straßenlaternen entstellen und von mir mit Kategorie C – Aufkleber aufgewertet wurden, ist hier urtümliche deutsche Lebens- und Baulust in jeder Straße zu spüren. Von der rot-rot-grünen Zerstörungswut, welche beispielsweise in Berlin wütet, ist hier noch nichts zu spüren.

Ein besonderer Höhepunkt des Ortes, der von den Seen Schermützelsee, Buckowsee, Weißer See und Griepensee eingebettet ist, ist der Kurpark zwischen drei dieser Seen. Neben der Ferdinandshöhe (für Norddeutschland ein steiler Anstieg , dem Aussichtspunkt Schermützelsee und der Liebesinsel beinhaltet dieser den Eiszeitgarten Buckow.

In diesem hat ein Künstler die „Anspülung von Gesteinen“ simuliert. Buckow ist ein von den Eiszeiten geprägter Ort. Aber überzeugt euch durch die Bilder selbst.

Selbstverständlich sei hier noch zu erwähnen – wie ihr es vielleicht schon aus den Bildern entnommen habt – ist Buckow ein Kneipkurort.

Newsletteranmeldung

Werbung

*Werbung

🌿🌿🌿 Floratur EM BIO / Gesundheit für DICH 🌿🌿🌿

👉Effektives Kräuterferment für gesunden Darm👈

Zehn verdauungsfördernde Pflanzen
In Floratur EM BIO findest Du Kamille, Pfefferminze, Thymian, Artischocke, Brennnessel, Fenchel, Anis, Oregano, Bockshornklee und Kümmel, die allesamt eine wohltuende Wirkung auf die Verdauung haben und seit Jahrhunderten für die Pflege der Gesundheit im Gebrauch sind. Die Pflanzen werden auf Zuckerrohrmelasse milchsauer vergoren und mit verschiedenen darmstärkenden Mikroben-Kulturen vermischt. Die positiven Bakterien vermehren sich und transformieren die Kräuter innerhalb von zehn Tagen. Die Melasse, die als Nahrung für die Mikroorganismen dient, ist dabei nach dem Fermentationsprozess völlig verbraucht. So entsteht ein natürliches, frisches Getränk mit “Lebenskraft”, die den Körper auf vielen verschiedenen Ebenen unterstützt:

☘️ Regulierung: Die enthaltenen Mikroorganismen verringern Fäulnisprozesse im Darm und regulieren den pH-Wert im Verdauungstrakt. So hemmen sie Fäulnisbakterien, Candida, Salmonellen und andere unerwünschte Parasiten in ihrem Wachstum.

☘️ Aufbau: neben einer stimulierenden Wirkung sorgt Floratur für eine konstante Erneuerung der positiven Darmbakterien. Gewinnen sie die Oberhand, wird das Milieu gesund basisch gehalten.

☘️ Entschlackung: Schlacken werden ausgeschieden, so dass sie sich nicht im Körper ablagern. Der Darm erfährt eine sanfte Reinigung, die Darmflora wird nachhaltig aufgebaut. Auch die Leber und Galle werden gereinigt.

☘️ Abwehr: Die vergorenen Kräuter versorgen den Organismus bis ins Blut mit wichtigen Antioxidantien, die der Entwicklung von freien Radikalen entgegenwirken und die Kettenreaktionen im Körper stoppen, die von aktiviertem, aggressivem Sauerstoff in Gang gesetzt werden.

☘️ Versorgung: Durch den Aufbau der Darmflora kann der Körper die ihm zugeführte Nahrung bestens aufschließen und wird mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Auch bestimmte B-Vitamine werden verstärkt produziert, wenn die Milchsäurebakterien in ausgewogener Vielfalt vorhanden sind.

☘️ Unterstützung bei Krankheiten: Gepflegte Darmflora hilft mit, laufende Therapien zu ergänzen und Heilerfolge zu stabilisieren.

Anwendung:
Täglich 30 ml Floratur EM Bio mit 200 ml Wasser oder Saft verrühren und trinken. Die empfohlene minimale Anwendungsdauer beträgt 2 Wochen. Eine Flasche reicht für 16 Tage. Die empfohlene Portion (Tagesdosis) für einen Erwachsenen beträgt 30 ml. Die Flasche enthält 16 Portionen.

Von einem Deutschen Hersteller WALDKRAFT. Steht für Qualität und Gesundheit.

Mit dem Gutscheincode „Raven“ bekommst du für deine Erstbestellung 10% auf deinen kompletten Einkauf. Tu dir und deinem Körper etwas gutes und schütze dich 💪

Ein Gedanke zu „Deutsche Kultur im Märkischen Oderland“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert