Stefan Pollak

Wie Medien heute berichteten, hat die EU die Verbreitung der Inhalte von Sputnik und RT verboten. Dies müsse von den jeweiligen nationalen Regulierungsbehörden der Mitgliedsstaaten nun umgesetzt werden.

Die Zensurweltmeister der sozialen Medien wie Facebook und YouTube gingen den Politikern schon voraus. Als Begründung wird genannt, dass die beiden Sender russische Propaganda während des Krieges in der Ukraine verbreiten. Zwar ist dies richtig, doch trifft dies ebenfalls auf westliche Medien zu. In den letzten Tagen haben sich auch in Deutschland Medien wie die Tagesschau oder Bild mit bewussten Falschinformationen der Lächerlichkeit preisgegeben und wurden in sozialen Medien verlacht. Der gebührenfinanzierte Sender Phoenix musste seine Falschberichterstattung über Putins atomarer Mobilmachung nach unserer Berichterstattung sogar revidieren, was die Bildzeitung aber nicht daran hinderte, in den kommenden Tagen trotzdem weiter davon zu berichten.

Es ist daher klar ersichtlich, dass es nicht um die Verhinderung von Propaganda geht, sondern darum, den Empfang anderslautender Berichte als jene aus den regierungsnahen Medien zu unterbinden. Dies ist keine unübliche Taktik innerhalb eines Krieges, doch muss man hier ganz klar sagen, dass weder Deutschland, noch die EU sich im Krieg befinden. Damit ist das eine freiheitliche Einschränkung der Pressefreiheit.

Gegen die eigene Propaganda geht die EU scheinbar nicht vor.

Ein weiterer Propagandaschachzug war die letzten Samstag organisierte Großdemonstration in Berlin – auf der Corona plötzlich keine Rolle mehr spielte. Natürlich waren auf der Demonstration ein erheblicher Teil von „Bildzeitungsgläubigen“, Linksextremen und anderen Verschwörungsideologen. Die meisten waren jedoch Mitglieder der Organisationen, die dazu aufgerufen und die Anreise organisiert haben. Gewerkschaften, Parteien, etc. Diese so entstandenen Bilder sollten den Eindruck einer breiten gesellschaftlichen einstimmigen Meinung vermitteln. Manche mögen es „schlucken“, von den Meisten wird dies aber eher belächelt.

Die aktuelle Strafmaßnahme betrifft alle Verbreitungswege von RT und Sputnik in der EU, etwa per Kabel, Satellit oder Internet. Betroffen sind auch RT-Ableger etwa auf Deutsch oder Französisch. Bereits seit vergangener Woche ist RT-Chefredakteurin Margarita Simonjan mit EU-Sanktionen belegt. Diese betreffen ein Einreiseverbot, außerdem wurden mögliche Vermögenswerte in der EU eingefroren. Das Verbot des Verbreitens von Inhalten heißt aber „nur“, dass die Sender diesen einstellen müssen. Selbstverständlich dürfen andere Pressetreibende noch Kommentare, Ausschnitte und Bilder der Sender für ihre Berichterstattung verwenden.

Newsletteranmeldung


*Werbung

🌿🌿🌿 Floratur EM BIO / Gesundheit für DICH 🌿🌿🌿

👉Effektives Kräuterferment für gesunden Darm👈

Zehn verdauungsfördernde Pflanzen
In Floratur EM BIO findest Du Kamille, Pfefferminze, Thymian, Artischocke, Brennnessel, Fenchel, Anis, Oregano, Bockshornklee und Kümmel, die allesamt eine wohltuende Wirkung auf die Verdauung haben und seit Jahrhunderten für die Pflege der Gesundheit im Gebrauch sind. Die Pflanzen werden auf Zuckerrohrmelasse milchsauer vergoren und mit verschiedenen darmstärkenden Mikroben-Kulturen vermischt. Die positiven Bakterien vermehren sich und transformieren die Kräuter innerhalb von zehn Tagen. Die Melasse, die als Nahrung für die Mikroorganismen dient, ist dabei nach dem Fermentationsprozess völlig verbraucht. So entsteht ein natürliches, frisches Getränk mit “Lebenskraft”, die den Körper auf vielen verschiedenen Ebenen unterstützt:

☘️ Regulierung: Die enthaltenen Mikroorganismen verringern Fäulnisprozesse im Darm und regulieren den pH-Wert im Verdauungstrakt. So hemmen sie Fäulnisbakterien, Candida, Salmonellen und andere unerwünschte Parasiten in ihrem Wachstum.

☘️ Aufbau: neben einer stimulierenden Wirkung sorgt Floratur für eine konstante Erneuerung der positiven Darmbakterien. Gewinnen sie die Oberhand, wird das Milieu gesund basisch gehalten.

☘️ Entschlackung: Schlacken werden ausgeschieden, so dass sie sich nicht im Körper ablagern. Der Darm erfährt eine sanfte Reinigung, die Darmflora wird nachhaltig aufgebaut. Auch die Leber und Galle werden gereinigt.

☘️ Abwehr: Die vergorenen Kräuter versorgen den Organismus bis ins Blut mit wichtigen Antioxidantien, die der Entwicklung von freien Radikalen entgegenwirken und die Kettenreaktionen im Körper stoppen, die von aktiviertem, aggressivem Sauerstoff in Gang gesetzt werden.

☘️ Versorgung: Durch den Aufbau der Darmflora kann der Körper die ihm zugeführte Nahrung bestens aufschließen und wird mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Auch bestimmte B-Vitamine werden verstärkt produziert, wenn die Milchsäurebakterien in ausgewogener Vielfalt vorhanden sind.

☘️ Unterstützung bei Krankheiten: Gepflegte Darmflora hilft mit, laufende Therapien zu ergänzen und Heilerfolge zu stabilisieren.

Anwendung:
Täglich 30 ml Floratur EM Bio mit 200 ml Wasser oder Saft verrühren und trinken. Die empfohlene minimale Anwendungsdauer beträgt 2 Wochen. Eine Flasche reicht für 16 Tage. Die empfohlene Portion (Tagesdosis) für einen Erwachsenen beträgt 30 ml. Die Flasche enthält 16 Portionen.

Von einem Deutschen Hersteller WALDKRAFT. Steht für Qualität und Gesundheit.

Mit dem Gutscheincode „Raven“ bekommst du für deine Erstbestellung 10% auf deinen kompletten Einkauf. Tu dir und deinem Körper etwas gutes und schütze dich 💪

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.