Leipzig Zoo

Leipzig (LTM) – Am 11. Februar 2022 wurde das 1910 erbaute Aquarium im historischen Gründer-Garten des Zoo Leipzig nach umfangreicher Sanierung wiedereröffnet und lädt die Besucher ab sofort ein, in die außergewöhnliche Vielfalt der Unterwasserwelt einzutauchen. Zu sehen sind über 3.000 Tiere, die vorübergehend umquartiert und nun wieder eingewöhnt werden mussten. Hinzugekommen sind über 80 Arten, darunter Tentakel-Schluckspecht und Tigerschwanz-Seepferdchen.

Mit der Modernisierung geht auch die inhaltliche Neuausrichtung des Hauses einher, die den Fokus auf die tropischen und subtropischen Meer- und Süßwasserlebensräume und deren Bewohner sowie auf die gezielte Erhaltungszucht hochbedrohter Fischarten richtet. Für die Besucher bedeutet der Umbau ein beispielloses Besuchserlebnis im Aquarium mit zahlreichen neuen Attraktionen: Bereits der neugestaltete Aquariumsvorplatz stimmt mit einer großen Koi-Teichlandschaft und einem 2,30 Meter hohen Koi-Dome auf den Themenkomplex ein. Schließlich geht es in den zweistöckigen Rundbau, in dem ein imposanter Treppenaufgang zum 360° Ringbecken führt. Dieses beherbergt unter anderem Schaufelnasen-Hammerhaie und verschiedene Arten Kuhnasen-Rochen.

Eine besondere Attraktion des Aquariums ist die Überkopf-Scheibe des 120.000 Liter großen Panoramabeckens, das einen überfluteten südamerikanischen Tropenwald abbildet und außergewöhnliche Einblicke in das Leben der Unterwasserbewohner bietet. Weitere Neuheiten sind zudem die beliebte Besucher-Kuppel im Nemo-Becken, eine Forschungsstation im U-Boot-Stil sowie der erstmals in Leipzig gezeigte Quallen-Kreisel. So können große wie auch kleine Besucher Einblicke in das Ökosystem Tiefsee gewinnen.

Zoodirektor Prof. Jörg Junhold eröffnete das traditionsreiche Aquarium zusammen mit Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke und Oberbürgermeister Burkhard Jung, der dazu sagte: „Die Unterwasserwelt der Meere ist auch in unserer komplett kartographierten Welt in großen Teilen immer noch ein Geheimnis. Das neu sanierte Aquarium im Zoo gibt den Menschen immerhin eine Idee davon, welche Vielfalt des Lebens sich unter der Wasseroberfläche findet. Mein großer Dank gilt dem Förderverein, der sich bei der aufwändigen Sanierung finanziell mit 2,5 Millionen Euro sehr stark eingebracht hat.“

Der dreijährige Umbau des Aquariums von 2019 bis 2021 kostete insgesamt 12,5 Millionen Euro. Das angrenzende Terrarium wird in den nächsten zwei Jahren ebenfalls grundlegend modernisiert.

In den vergangenen zwei Jahrzehnten wurde der Zoo Leipzig komplett umgebaut. Basierend auf dem Konzept „Zoo der Zukunft“, eröffneten seit 2001 insgesamt 16 neue und naturnahe Anlagen, in die der Zoo rund 200 Millionen Euro investierte. Mit „Feuerland“ und den „Asiatischen Inselwelten“ werden bis 2023 bzw. 2025 die letzten beiden Projekte des Masterplans realisiert.

Wer Leipzig und den Zoo mit seinen zahlreichen Attraktionen besuchen möchte, kann bei der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH das dreitägige Reiseangebote „Kurzurlaub Zoo Leipzig“ unter www.leipzig.travel/reiseangebote buchen.

Newsletteranmeldung

Werbung

Werbung

Das wahre Gesicht des Dr. Fauci
Das wahre Gesicht des Dr. Fauci

29,99 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

»Dieses Buch ist Anthony Faucis schlimmster Albtraum!« Mikki Willis, Filmregisseur

Als Direktor des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) gibt Dr. Anthony Fauci jährlich 6,1 Milliarden Dollar an Steuergeldern für die wissenschaftliche Forschung aus. Das erlaubt ihm, die Themen, deren Inhalte und die Ergebnisse der wissenschaftlichen Gesundheitsforschung auf der ganzen Welt zu diktieren. Fauci nutzt die ihm zur Verfügung stehende finanzielle Macht, um außergewöhnlichen Einfluss auf Krankenhäuser, Universitäten, Fachzeitschriften und Tausende einflussreicher Ärzte und Wissenschaftler auszuüben, deren Karrieren und Institutionen er ruinieren, fördern oder belohnen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.