Wiesel

Am heutigen Sonntagmittag habe ich entspannt zu einer Tasse Kaffee mit Wiesel von Kategorie C sprechen dürfen. Wiesel ist jedoch auch Mitglied anderer Bands, bzw. Soloprojekte, die man unbedingt kennen sollte.

Da wären Heureka, Jungsturm, Blutbanner, Regiment 25, Eichenlaub mit Schwertern, Altstadtjungz, Nahkampf und das spanischsprachige Projekt Lanz. Wir sprechen insbesondere über die Neuerscheinungen von Heureka (patriotischer Rock) und Hoizers (politischer Fußballrock), aber haben auch für alle Kategorie C – Fans eine Überraschung: Denn es ist noch lange nicht das letzte Kapitel geschrieben. Aber dazu am Endes des Interviews mehr. Nun höret und sehet selbst.

Sollte sich das Interview nicht abspielen lassen, mit Rechtsklick auf das Video herunterladen.

Die beiden aktuellen Alben von Wiesel gibt es im KC-Shop zu kaufen.

Newsletteranmeldung


Werbung

Und sie hatten sie doch
Und sie hatten sie doch

9,99 € 19,95 €

früherer gebundener Ladenpreis

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Kopp Verlag

Gebunden, 254 Seiten, zahlreiche Abbildungen

15 Jahre Recherche, neueste Erkenntnisse: Hitler hatte die Atombombe!

Vor 15 Jahren veröffentlichten Edgar Mayer und Thomas Mehner ein Buch, das für Furore sorgte. Die zentrale Aussage des Werkes: Nicht nur die Amerikaner, auch Hitler hatte die Atombombe. Für diese Aussage wurden die Autoren belächelt und angefeindet. 15 Jahre lang haben Mayer und Mehner seither weitere Indizien für ihre These gesammelt. Mit diesem Buch legen sie die Ergebnisse ihrer Recherchen vor, die man nur als spektakulär bezeichnen kann. Die neuen Belege lassen keinen Zweifel zu: Das Dritte Reich hatte Atomwaffen. Entgegen dem offiziellen Bild war die Forschung Deutschlands der Amerikas sogar weit voraus. Mehr noch: Die USA konnten in Hiroshima und Nagasaki nur deshalb Atombomben zum Einsatz bringen, weil sie sich der deutschen Technologie bemächtigt hatten.

3 Gedanken zu „Interview mit Wiesel von Kategorie C: Es gibt noch ein Kapitel“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.