Cannabis

Hiesfeld ist ein Stadtteil von Dinslaken im Kreis Wesel in Nordrhein-Westfalen und teilt sich auf in das eigentliche Dorfzentrum sowie Barmingholten und die Hühnerheide. Das klingt verschlafen, ländlich, idyllisch und nach so mancher einem Traum. Hier haben Marcel und Mareike ein Hanfgeschäft eröffnet. Möglicherweise gar das Beste in der ganzen Repulik.

Dabei mussten die beiden Umweltidealisten in dem verschlafen wirkendem Ort häufiger Fragen beantworten, wie ob man nach dem Konsum einzelner Produkte „stoned“ wird. Dies konnten sie jedoch immer verneinen, denn die Produkte sind nicht THC-haltig. Es geht vielmehr um das CBD (Cannabidiol). Dies ist auch der Hauptbestandteil des Hauptproduktes CBD-Öl, welches gegegen Schmerzen, aber auch zahlreiche andere Leiden hilft. Es wirkt auch entspannend.

Dabei legen die beiden Selbstständigen auch einen ganz besonderen Wert auf die Nachhaltigkeit. Bis auf die Bemalung der Schaufensterscheibe (ging nicht anders wegen Wetterbeständigkeit), setzen die Unternehmer vollkommen auf Abbaubarkeit. Ich bekam zum Beginn unserer Werbepartnerschaft selbst ein kleines Geschenk zugestellt. Und es ist richtig, wie Marcel es sagt, deren Pakete könnte man so in den Wald werfen, sie würden dort eins werden mit der Natur und sich wieder in den Kreislauf des Lebens einfügen.

CBD
Dieses Paket haben ich zum Willkommen zu unserer Partnerschaft bekommen. Umweltfreundlich und mit Liebe verpackt.

2020 gründeten die Szymanskis das Unternehmen, vertrieben die Produkten anfangs über einen Onlineshop. Vor wenigen Monaten kam dann das eigene Ladengeschäft hinzu. Und das hat sich auch schnell herumgesprochen, denn immer wieder kommen neue Kunden in das Geschäft. Aber auch Vorurteile soll es noch geben von Menschen, die Hanf auf die berauschende Wirkung abwerten. Doch das ist nicht die Intention der Betreiber und in deren Handel auch nicht erhältlich. Es geht um die gesundheitlichen und heilenden Vorteile der Pflanze.

Dazu wissen die Experten in ihrem Flyer zu berichten: „Jeder Mensch – und die meisten Tiere – besitzen ein Endocannabinoidsystem. Es ist Teil unseres Nervensystems und somit maßgeblich für die Regulierung wichtiger Funktionen in unserem komplexen Körper-Seele-Geist-System verantwortlich. Das CBD (Cannabidiol), welches auch in geringen Mengen von unserem Körper selber produziert wird, gelangt über Rezeptoren in das Endocannabinoidsystem. Die körpereigene Menge reicht aber in den meisten Fällen nicht aus, um das stressbelastete Nervensystem ausreichend zu versorgen. Da unser Nervensystem nicht unterscheidet, ob es sich um körpereigenes oder zugeführtes CBD handelt, ist die Bioverfügbarkeit (Verhältnis von eingenommener Menge zu Wirksamkeit) bei einem Vollspektrum-Produkt sehr hoch.“

Werbung
CBD

CBD ist zur Zeit in aller Munde – zu Recht. Denn es kann Studien zufolge unterstützend bei vielen
körperliche und mentale Beschwerden sein und Linderung schaffen. Dazu zählen Symptome wie beispielsweise:

• Entzündungen
• Schmerzen
• Magen und Darmbeschwerden
• Hautprobleme
• schwaches Immunsystem
• Epilepsie
• Stress
• Burnout
• Depressionen
• Ängste
• Schlafprobleme

Und wofür die Firma Kiani, um welche es sich hier dreht, noch steht?

✅Deutscher Familienbetrieb
✅Erzeugnis aus Deutscher Landwirtschaft
✅Pestizidfreie Böden
✅Naturbelassenes Gleichgewicht
✅Keine berauschende Wirkung

Und wer bei Kiani profitieren möchte, der kann mit dem Gutscheincode „Raven“ 10 % auf jede Bestellung sparen. Zum erfolgreichen Onlineshop gelangt ihr über diesen Link.

Newsletteranmeldung

Werbung


VPN

Das beste VPN der Welt für deine Sicherheit

Das 5-, 9 und 14 Eyes Geheimdienstabkommen ist ein Abkommen zur Zusammenarbeit von Geheimdiensten unterschiedlicher Staaten miteinander. Viele VPN-Anbieter haben ihren Sitz in diesen Ländern. Genau deswegen sind diese Murks, denn Datenschutz sollte nicht nur gegenüber Hackern gelten, sondern auch gegenüber dem Staat. Als unbescholtener Bürger hat man diesen Anspruch. Mit Sitz in Malaysia fällt der Anbieter Hide.me VPN nicht unter diese Vereinbahrungen.

Nur 9,99 Euro monatlich oder für 89,99 Euro für zwei Jahre (3,46 Euro pro Monat).

Ohne VPN wird deine IP-Adresse an jede einzelne Webseite übertragen, die due besuchst. Dein Internetanbieter weiß, welche Webseiten due besuchst, an wen du welche eMails schreibst, was du dir online ansiehst und herunterlädst. Dabei werden die Daten nicht nur gespeichert, sondern direkt mit deinem Namen verbunden. So können Regierungen, Unternehmen und Personen noch Monate später ansehen, was du zu welcher Zeit online getan hast.

Kostenlose WLAN-Zugänge in Flughäfen und Cafés sind eine tolle Erfindung, nicht wahr? Das Problem ist nur, dass jeder in diesen offenen Zugängen eine leichte Beute für Hacker ist. Doch zum Glück gibt es hide.me. Sie verpacken deinen Zugang in einer AES-256 Verschlüsselung, an der sich Datendiebe die Zähne ausbeißen werden. So hast du das Beste aus beiden Welten: Kostenloses Internet und einen sicheren Zugang.

Üblicherweisebetreiben Internetanbieter Ihre eigenen DNS-Server, um Webseiten zu zensieren und Ihr Surfverhalten zu überwachen. Alle DNS-Abfragen, die darüber gesendet werden, sind nicht verschlüsselt und können ohne Aufwand abgehört und protokolliert werden. Wenn du dich zu hide.me’s VPN-Server verbindest, dann wird dein gesamter Datenverkehr, inklusive der DNS-Abfragen, verschlüsselt und sicher übertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert