Jean-Claude Van Damme

Viele, die noch „Kinder der 80er“ sind, kennen ihn. Er ist einer ihrer größten Helden. Jean-Claude Van Damme. Wenn auch weniger als 1,80 Meter groß. Er gehörte zu den größten Actionstars über mehr als 30 Jahre hinweg. Nun hört er auf.

Bereits vor einigen Tagen betonte Liam Neeson, dass man ihm mit fast 70 Jahren den Actionstart nicht mehr abnehmen würde. Nun folgt der nächste. Action-Legende Jean-Claude Van Damme kündigt seinen letzten Film an.

„What’s My Name?“: Das ist Jean-Claude Van Dammes letzter Actionfilm. Der Film soll sowohl Van Dammes Leben als auch seine Karriere aufgreifen. Und wie gut das funktionieren kann, bewiesen ja bereits der großartig-augenzwinkernde, selbstironische und durchaus berührende Film „JCVD“ sowie die gefeierte Amazon-Serie „Jean-Claude Van Johnson“.

Zumindest lässt diese Aussage, die der Actionstar gegenüber einem Magazin namens „Deadline“ äußerte darauf schließen, dass es zumindest noch andere Filme mit ihm geben könnte. Vielleicht aber auch nicht. Wir bleiben gespannt. Jean-Claude Van Damme ist einer der Größten im Filmgeschäft für uns.

Newsletteranmeldung

Werbung

Werbung

Und sie hatten sie doch
Und sie hatten sie doch

9,99 € 19,95 €

früherer gebundener Ladenpreis

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Kopp Verlag

Gebunden, 254 Seiten, zahlreiche Abbildungen

15 Jahre Recherche, neueste Erkenntnisse: Hitler hatte die Atombombe!

Vor 15 Jahren veröffentlichten Edgar Mayer und Thomas Mehner ein Buch, das für Furore sorgte. Die zentrale Aussage des Werkes: Nicht nur die Amerikaner, auch Hitler hatte die Atombombe. Für diese Aussage wurden die Autoren belächelt und angefeindet. 15 Jahre lang haben Mayer und Mehner seither weitere Indizien für ihre These gesammelt. Mit diesem Buch legen sie die Ergebnisse ihrer Recherchen vor, die man nur als spektakulär bezeichnen kann. Die neuen Belege lassen keinen Zweifel zu: Das Dritte Reich hatte Atomwaffen. Entgegen dem offiziellen Bild war die Forschung Deutschlands der Amerikas sogar weit voraus. Mehr noch: Die USA konnten in Hiroshima und Nagasaki nur deshalb Atombomben zum Einsatz bringen, weil sie sich der deutschen Technologie bemächtigt hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.