Mannheim24

“Xavier Naidoo: Schock-Video auf Telegram – Kein Problem mit Holocaust-Leugnern?” So titelt der Blog Mannheim24, der von Skandalgeschichten des in Mannheim zum Star gewordenen Sängers Xavier Naidoo zu leben scheint. Bereits die allseits bekannte Tatsache, dass Xavier Naidoo zwischenzeitlich in Spanien lebt, entdeckte das selbsternannte Nachrichtenmagazin erst nach vielen Monaten.

Doch nun die neueste “Enthüllung” der Mannheimer Hobbyjournalisten. Sie schreiben unter anderem darüber, dass Nikolai Nerling ein verurteilter Holocaust-Leugner sei. Dies stimmt jedoch nicht. Er wurde “lediglich” wegen der Verharmlosung verurteilt und dagegen legt er Beschwerde vor dem Bundesgerichtshof ein, wie man es einem seiner Videos entnehmen kann.

Weiter werden Aussagen über Attila Hildmann zitiert. Doch stammen all diese Aussagen samt des zitierten Videos aus dem Mai 2020. Sie sind also über eineinhalb Jahre alt. Für Schreiber Daniel Hagen offenbar eine Neuheit.

Er schreibt selbst im ersten Absatz, dass es in den letzten Wochen ruhig war um Xavier Naidoo auf Telegram. Dies hängt mit dem gekonnten Rückzug vor der Veröffentlichung von “Deutschland krempelt die Ärmel hoch” zusammen, welches Lied er zusammen mit Fußballrocker Hannes Ostendorf aufnahm. Davon dürfte die Redaktion von Mannheim24 dann im Spätherbst 2025 erfahren. Der aktuelle Verlauf des Kanals von Xavier Naidoo und seinen Administratoren scheint also bekannt zu sein. Trotzdem dauerte es eineinhalb Jahre bis der Hobbyblog das Video entdeckte.

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.