Silvester 2020 Marzahn

Silvester 2020 in Berlin. Die diversen Tageszeitungen berichten von einem leisen Fest wie nie. Welche Intention dahinterlag, bleibt fraglich. Bereits kurz nach 18:00 Uhr waren zahlreiche Raketen am Himmel über Berlin zu sehen und unzählige Böller zu hören, darunter auch viele Polenböller (Foto).

Silvester schien unverändert. Es gab ein Böllerverkaufsverbot und Böllerverbotszonen. Doch konnten Polizisten selbst diese offenbar nicht alle kontrollieren, so kam es in Vielen von diesen – auch in Mitte – zu Feuerwehreinsätzen wegen Feuerwerksverletzungen. Und wo in diesen mit geringem Polizeiaufgebot kontrolliert wurde, wichen die Menschen eben auf die umliegenden Seitenstraßen aus, wo es zu erhöhten Ansammlungen kam.

Gegen Mitternacht ein Feuerwerk wie immer. Voll waren die Straßen, z. B. in Marzahn. Bis nach 2:00 Uhr wurde laut und fleißig geknallt. Eine Veränderung zu den Vorjahren war nicht zu erkennen. Insbesondere auf den Dörfern wurde Silvester so wie jedes Jahr gefeiert, ohne Polizeipräsenz.

Die Böller wurden von Polen importiert und an zahlreichen Verkaufsstellen unter dem Tisch verkauft, genau wie Alkohol. Mit diesem haben sich die meisten Menschen allerdings schon vor dem Verkaufsverbot um ab 14:00 Uhr eingedeckt, Kistenweise wurde dieser aus den überfüllten Supermärkten herausgetragen, das Personal kam kaum mit dem Nachfüllen hinterher.

In Berlin kam es wie gewohnt zu zahlreichen Einsätzen von Schuss- und Schreckschusswaffen. Viele Fahrzeuge wurden in Brand gesetzt (Stefan Raven News berichtete) und auch auf die Lichtenberger Agentur für Arbeit gab es einen geplanten Brandanschlag mit Farbschmierereien, wie die Berliner Polizei berichtet.

Bundesweit berichten Polizeidienststellen von einer überwiegend ruhigen Einsatzlage. Doch in Anbetracht der zahlreichen Böllerverbote, die rigoros durchgesetzt werden sollten, fragt man sich, wo die Beamten das ruhige Silvester verbracht haben. Überall wurde zahlreich gefeiert, nur einige zentrale Punkte, wie z. B. der Hamburger Hauptbahnhof, wurden polizeilich überwacht.

Man sieht am Verlauf der Silvesternacht ganz klar, dass sich die Menschen wie an den Feiertagen zuvor nicht an die Auflagen halten. Insofern ist dieses Silvester als ganz klares Indiz für Regierungsversagen und den Freiheitswillen der Menschen zu betrachten.

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.