Stephan Brandner

Berlin (ots)Die Corona-Politik verlässt den Pfad der Vernunft immer weiter. Die Ampel-Koalition möchte zwar die epidemische Lage nationaler Tragweite auslaufen lassen, drastische Maßnahmen zur Einschränkung der Bevölkerung sollen zukünftig aber trotzdem möglich sein – sogar ungeachtet von Inzidenzwerten oder sonstigen Indikatoren.

Stephan Brandner, stellvertretender Bundessprecher der Alternative für Deutschland, weist darauf hin, dass die Schlinge um den Hals der Bevölkerung immer fester gezogen wird. Immer mehr Bundesländer führen 2G-Regelungen ein, ermöglichen also nur Geimpften und Genesenen die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Ein Hamburger Weihnachtsmarkt trennt die Besucher gar mittels eines Zauns.

Brandner wörtlich: „Wir rennen mit offenen Augen gegen die Wand. Anstatt die Selbstverantwortung der Bürger zu stärken, werden immer neue unsinnige Regelungen erlassen, die einen Spalt in die Gesellschaft treiben sollen. Zäune auf Weihnachtsmärkten, Weihnachtsmärkte nur für Geimpfte, die Absurdität scheint keine Grenzen zu kennen und neue Grenzen, nämlich Zäune, zu errichten. Dabei sollen die Zügel immer fester gezogen und der Bevölkerung lieb gewonnene Traditionen abgenommen werden, um sie flächendeckend zu einer Impfung zu zwingen. Dabei steht für uns als AfD fest, eine Impfentscheidung muss freiwillig werden und darf nicht durch staatlichen Druck erfolgen.“

Newsletteranmeldung

Werbung

Überleben

24,95 €

Vorbereitung auf den Ernstfall – Die richtige Krisenvorsorge, bevor es zu spät ist!

Strom und Trinkwasser, Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung: In unserer zivilisierten Welt klingt das alles selbstverständlich. Erst wenn diese »Lebensadern« im Zuge einer Katastrophe, sei es bei einem Hochwasser, nach Lawinenabgängen oder im Falle eines »Blackouts«, plötzlich unterbrochen sind, wird einem die Abhängigkeit schmerzlich bewusst – oft aber zu spät!

Mit ein paar Vorsichtsmaßnahmen ließen sich die Folgen unerwarteter Zwischenfälle leicht abfedern: Ein batteriebetriebenes Radiogerät, haltbare Lebensmittel und ausreichend Trinkwasser in Flaschen sollten für jedermann zum Standard zählen. Survival-Experte Lars Konarek geht aber einen Schritt weiter: Er zeigt neben den genannten Selbstverständlichkeiten, wie man sich auch gegen große Katastrophen – beispielsweise ein Störfall in einem Atomkraftwerk, eine Naturkatastrophe oder eine Pandemie – am besten wappnet.

Der Autor stellt die sinnvolle Zusammensetzung eines Notgepäcks vor, erläutert Erste-Hilfe-Maßnahmen, erklärt verständlich, wie man ein Lager baut, Wasser selbst aufbereitet und sich mit Nahrung versorgen kann, wenn keine mehr zur Verfügung steht, oder wie man sich nach einer Katastrophe orientiert.

Ein wertvoller Ratgeber, der zeigt, wie Sie überleben, wenn die Infrastruktur zusammengebrochen ist.

Versandkostenfrei bei Kopp bestellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.