Heimbewohner

Berlin: (hib/CHE) Die AfD-Fraktion fordert in einem Antrag (19/23128) ein „angemessenes“ Taschengeld für in Heimen lebende Menschen. Im Rahmen der Hilfe zum Lebensunterhalt werde den Menschen in Alten- und Pflegeheimen derzeit ein Barbetrag von 116,64 Euro gewährt, schreibt die Fraktion. Sie fordert einen Gesetzentwurf zur Änderung des SGB XII (Zwölftes Buch Sozialgesetzbuch), um diesen Betrag auf mindestens 155,52 Euro für das laufende Jahr und 160,56 Euro ab 2021 anzuheben.

Newsletteranmeldung


Werbung

Perfekte Krisenvorsorge
Perfekte Krisenvorsorge

9,99 €** 19,95 €

Sonderausgabe in anderer Ausstattung

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Kopp Verlag

Heute schon an morgen denken:
Was Sie heute tun sollten, um morgen nicht zu den Krisenverlierern zu gehören!

Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste.

Versandkostenfrei beim Koppverlag innerhalb Europas bestellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.