Tabletten

Berlin: (hib/PK) – Die AfD-Fraktion fordert eine Stärkung der Arzneimittelsicherheit. Vor allem für Kinder und Schwangere würden viele Medikamente als Off-Label-Nutzung verschrieben, da klinische Studien an den Gruppen ethisch und medizinisch schwer vertretbar seien, heißt es in einem Antrag (19/29772) der Fraktion.

Unter Off-Label-Use wird der Einsatz von Arzneimitteln außerhalb der von den Zulassungsbehörden genehmigten Anwendungsgebiete verstanden.

Die Abgeordneten fordern, die Liste der Off-Label-Nutzung umfassend zu aktualisieren und die Erstattung der Off-Label-Nutzung durch die Gesetzliche Krankenversicherung zu prüfen und zu klären. Die Gebrauchs- und Fachinformationen von Medikamenten müssten sowohl die Nebenwirkungen als auch den validierten Nutzen des Wirkstoffs aufzeigen. Die Off-Label-Nutzung müsse auf ein Minimum beschränkt werden.

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.