Reichstag

Berlin: (hib/VOM) – Die AfD-Fraktion will die sogenannte „Grundmandatsklausel“ ersatzlos aus dem Bundeswahlgesetz streichen. Dazu hat sie einen Gesetzentwurf zur Änderung des Bundeswahlgesetzes (20/4294) vorgelegt. Die Grundmandatsklausel im Paragrafen 6 Absatz 3 des Bundeswahlgesetzes besagt, dass nach Bundestagswahlen bei der Verteilung der Sitze auf die Landeslisten nur Parteien berücksichtigt werden, die mindestens fünf Prozent der im Wahlgebiet abgegebenen gültigen Zweitstimmen erhalten „oder in mindestens drei Wahlkreisen einen Sitz errungen haben“. Dass drei gewonnene Direktmandate genügen sollen, um als Fraktion in den Bundestag einziehen zu können, hält die AfD für einen Verstoß gegen den Grundsatz der Wahlgleichheit und damit für verfassungswidrig.

Nach der Bundestagswahl 2021 profitierte die Partei Die Linke von der Grundmandatsklausel, da sie aufgrund dreier Direktmandate eine Fraktion bilden konnte, obwohl ihr Zweitstimmenergebnis unter fünf Prozent lag. „Ohne die Grundmandatsklausel wäre die Partei Die Linke nicht in den Bundestag eingezogen, was dem Wählerwillen entsprochen hätte. Insofern verfälscht die Grundmandatsklausel das Wahlergebnis und ignoriert den ausdrücklichen Wählerwillen, nach dem eine Vertretung der Partei Die Linke im Bundestag nicht gewünscht ist. Folglich hätte diese Splitterpartei nicht in den Bundestag einziehen dürfen“, heißt es in dem Gesetzentwurf.

Aus Sicht der AfD führt die Grundmandatsklausel zu einer Ungleichbehandlung der Parteien, da sie denen, die nicht mindestens fünf Prozent der Zweitstimmen errungen haben, die Teilnahme am Verhältnisausgleich verwehre, anderen aber, die mindestens drei Wahlkreismandate erkämpft, aber unter Umständen weit weniger Stimmen erhalten hätten als ihre an der Fünf-Prozent-Hürde gescheiterten Konkurrenten, die Teilnahme ermögliche. Das Ziel dieser Sperrklausel, Splitterparteien vom Bundestag fernzuhalten, werde konterkariert, argumentiert die Fraktion. „Die an sich legitime Berücksichtigung von Schwerpunktparteien rechtfertigt die Klausel nicht mehr, da heutzutage der Erwerb einer gewissen Anzahl von Direktmandaten nicht mehr Ausdruck einer besonders starken örtlichen oder regionalen Verankerung ist, was das Ergebnis der Wahl zum Deutschen Bundestag 2021 belegt“, heißt es in dem Gesetzentwurf.

Newsletteranmeldung

Werbung

Codex Humanus

99,90 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

3 Bände, gebunden, gesamt 2763 Seiten

»Der letzte Grund des Widerstandes gegen eine Neuerung in der Medizin ist immer der, dass Hunderttausende von Menschen davon leben, dass etwas unheilbar ist.« Prof. Dr. Friedrich F. Friedmann

In einer schwierigen Zeit, in der mächtige, geldorientierte Interessengruppen unmittelbaren Einfluss auf unser Gesundheitssystem nehmen, sind unabhängige Informationen, die dem Menschen dienen, äußerst spärlich gesät. Der künstlich erzeugte Status »repräsentative Studien« ermöglicht aufgrund des unbezahlbaren Patentwesens eine Ausgrenzung von Abertausenden ernstzunehmenden, medizinischen Erkenntnissen, die es exakt deshalb nicht in die Lehrbücher angehender Mediziner und nur sehr selten in den konventionellen Buchhandel schaffen.

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit ist anders!

Getreu dem Slogan »Wer heilt hat recht«, vertritt der Autor Thomas Chrobok aus tiefster Überzeugung die Auffassung, dass jeder mündige Bürger ein selbstverständliches Informationsanrecht auf das gesamte zur Verfügung stehende Repertoire an bestens erforschten Präventions- und Therapiemöglichkeiten besitzt, um sein höchstes Gut – seine Gesundheit – zu schützen beziehungsweise wiederherzustellen und seiner biologischen Alterung erfolgreich entgegenzuwirken!

Mit dem Codex Humanus, dem Buch der Menschlichkeit steht Ihnen erstmals dieses kostbare Wissen in drei Bänden unzensiert in komprimierter Form auf knapp 3000 Seiten verständlich für jedermann zur Verfügung. Sämtliche Aussagen sind durch Studien und Expertenaussagen bestens untermauert und fachlich fundiert.

Die Verschmelzung von bewährter Tradition mit der Moderne, die detaillierte Beschreibung der effizientesten, traditionellen Heilmittel von Naturvölkern wie den Indios, dem indischen Ayurveda und der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) sowie den aktuellsten Errungenschaften der westlichen Ausrichtungen der Orthomolekularmedizin, der Biochemie und der Epigenetik machen dieses Buch so einzigartig.

Innerhalb Europas versandkostenfrei bei Kopp bestellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert