Schleuser

Rosenheim (ots)Die Rosenheimer Bundespolizei hat am Wochenende (16./17. Oktober) Ermittlungen gegen einen Afghanen und einen Syrer aufgenommen. Den Männern wird vorgeworfen, unabhängig voneinander mit einem Auto mehrere Migranten eingeschleust zu haben. Sie wurden bei Grenzkontrollen auf der A93 beziehungsweise der A8 festgenommen. Der Festnahme des syrischen Staatsangehörigen war eine Verfolgungsfahrt bis nach Weyarn vorausgegangen.

Sonntagnachmittag stoppten die Bundespolizisten in der Grenzkontrollstelle bei Kiefersfelden einen Pkw, der in Deutschland zugelassen ist. Der 26-Jährige am Steuer des Wagens wies sich mit seinem Führerschein und einer deutschen Aufenthaltserlaubnis aus. Seinen Reisepass hatte er aber nicht dabei. Seine vier Mitfahrer händigten den Beamten syrische Identitätsdokumente aus. Ein Visum oder andere aufenthaltsberechtigende Papiere konnten die Männer im Alter von 20 bis 27 Jahren jedoch nicht vorlegen. Ersten Erkenntnissen der Bundespolizei zufolge wurde für die Mitnahme von Italien nach Deutschland ein Entgelt von bis zu 800 Euro pro Person vereinbart. Für den Afghanen, der gewusst haben dürfte, dass seine Mitfahrer nicht über die notwendigen Papiere verfügten, hat die zuständige Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft beantragt. Er wird beim Amtsgericht in Rosenheim vorgeführt. Die mutmaßlich Geschleusten wurden wegen versuchter illegaler Einreise angezeigt und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zugeleitet.

Der Schleuserei beschuldigt die Bundespolizei auch einen 55-Jährigen, der seinen Wohnsitz im Saarland hat. Samstagnacht missachtete der Fahrzeugführer eines Autos mit deutschen Kennzeichen die Anhaltesignale der Bundespolizei auf der A8. Nach kurzer Verfolgung konnte der Wagen bei Weyarn gestoppt und die Insassen kontrolliert werden. Der syrische Staatsangehörige am Steuer hatte offenkundig seine Gründe, um sich der Kontrolle zu entziehen. Er beförderte drei Landsleute illegal von Österreich nach Deutschland. Die beiden 18-Jährigen und ein 25-Jähriger reisten ohne die für die Einreise nach Deutschland erforderlichen Dokumente. Alle drei äußerten ein Schutzersuchen und wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an eine Aufnahmestelle für Flüchtlinge weitergeleitet. Ihr Fahrer konnte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen die Heimreise ins Saarland antreten. Er wird sich aber voraussichtlich schon bald wegen Einschleusens von Ausländern strafrechtlich verantworten müssen.

Newsletteranmeldung

Werbung

StromgeneratorEcoFlow DELTA Max Powerstation 2016 Wh mit Solarpanel 400 W

3.199,00 €

Die EcoFlow DELTA Max Powerstation mit Solarpanel setzt neue Maßstäbe bei batteriegespeisten Stromgeneratoren

An diese Powerstation kann eine Vielzahl von Geräten angeschlossen werden, welche überall und stundenlang mit Strom versorgt werden. Dank enormer Akkukapazitäten können Sie sich mit diesem Kraftpaket auf stundenlange Energieversorgung verlassen – egal, ob Fernseher, Kühlschrank oder Heimwerkergeräte.

Dank patentierter EcoFlow X-Stream-Technologie ist die EcoFlow DELTA Max Powerstation in nur 1,6 Stunden an der Steckdose vollständig aufgeladen. Eine Ladung auf 80 Prozent erfolgt bereits in rund einer Stunde.

Integrierte Wechselrichter erzeugen reine Sinuswellen, sodass mit der EcoFlow DELTA Max Powerstation auch empfindliche Geräte sowie nahezu alle Haushaltsgeräte und Elektrowerkzeuge betrieben werden können.

Dank einer Vielzahl von Anschlüssen können Sie mit der EcoFlow DELTA Max Powerstation über zehn Geräte gleichzeitig laden, sodass Sie sich auch unterwegs ganz wie zu Hause fühlen.

Das mitgelieferte EcoFlow-Solarpanel ist darauf ausgelegt, in Kombination mit der jeweiligen EcoFlow Powerstation jederzeit maximale Leistung zu erzeugen. Das kompakte Solarpanel ist trag- und faltbar. Ob Camping oder Outdoor-Aktivitäten: Klappen Sie das Solarmodul einfach auf und speichern Sie schon in wenigen Sekunden Solarenergie in der Powerstation. Der intelligente Algorithmus des EcoFlow MPPT-Ladereglers sorgt dabei für eine bestmögliche Effizienz auch unter widrigen Wetterverhältnissen.

Die mitgelieferte Tasche bietet optimalen Schutz für das Solarmodul während des Transports und kann mit der integrierten Stütze auch zur Aufstellung des Solarpanels genutzt werden. Dieses System lässt eine individuelle Ausrichtung des Solarmoduls in jede beliebige Richtung und in jedem Winkel zu.

Dadurch ist dieses Set auch hervorragend als Vorsorge für einen Blackout geeignet. Besonders hervorzuheben sind dabei der fast geräuschlose Betrieb und die Möglichkeit der Verwendung in Innenräumen.

Technische Daten:
Powerstation:

Gewicht: 22 kg
Maße (B × H × T): 49,7 × 24,2 × 30,5 cm
Kapazität: 2016 Wh
Akkutyp: NCM-Lithium-Ionen
AC-Ausgänge: 4, 2400 W (Spitze 4600 W)
Anschlüsse gesamt: 13
Aufladen an Wandsteckdose: max. 2000 W
Ladedauer an Wandsteckdose: 1,6 Stunden
APP: Ja
Solarpanel:
Gewicht: 16 kg
Maße (B × H × T): 105,8 × 236,5 × 2,5 cm (entfaltet)
Maße (B × H × T): 105,8 × 62,0 × 2,5 cm (gefaltet)

Lieferumfang: Powerstation, Solarpanel, Verbindungskabel, Schutztaschen, deutsche Bedienungsanleitungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.