Alice Weidel und Tino Chrupalla

Die Fraktionsvorsitzenden der AfD im Deutschen Bundestag Alice Weidel und Tino Chrupalla beziehen Stellung zu Impfpflicht-Debatte und zur Pressekonferenz des amtierenden Gesundheitsministers Jens Spahn:

Alice Weidel:

„Das schäbige Spiel, die Bürger mit Zwangs- und Verbotspolitik in Geiselhaft für Politikversagen zu nehmen, muss ein Ende haben. Die Corona-Politik hat sich hoffnungslos verrannt und macht mit den Ungeimpften eine willkürlich markierte Bevölkerungsgruppe zum Sündenbock, um sich ihr Scheitern nicht eingestehen zu müssen.

Die von dieser Politik verschuldete Spaltung der Gesellschaft kann nur überwunden werden, wenn die Bürger ihre Entscheidungsfreiheit und Eigenverantwortung für den persönlichen Gesundheitsschutz zurückerhalten und die Politik sich wieder auf ihre Kernaufgabe konzentriert, für eine leistungsfähige und krisenfeste Infrastruktur im Gesundheitssystem zu sorgen.“

Tino Chrupalla:

„Jens Spahns chaotisches Agieren bei der Bereitstellung von Impfstoff für impfbereite Bürger ist ein weiteres Glied in der Kette fortgesetzten Politikversagens, mit dem die Verantwortlichen in Bund und Ländern das Vertrauen der Bürger gründlich verspielt und zerstört haben. Nach fast zwei Jahren Corona-Politik haben die Menschen genug von Panikmache, kopflosen und widersprüchlichen Ansagen, gebrochenen Versprechungen und klammheimlich kassierten Zusicherungen.

Niemand braucht sich über das wachsende Misstrauen der Bürger zu wundern, wenn über Nacht von offiziellen Seiten der Bundesregierung die Absage an eine allgemeine Corona-Impfpflicht getilgt wird, als wäre ein Orwellsches ‚Wahrheitsministerium‘ am Werk. Die hektisch vom Zaun gebrochene Debatte um eine im übrigen verfassungswidrige Impfpflicht ist ein weiterer Versuch, die Bürger in Panik zu versetzen, um von eigenen Versäumnissen insbesondere im Krankenhausmanagement abzulenken.“

Newsletteranmeldung

Werbung

EcoFlow DELTA Powerstation 1260 Wh mit Solarpanel 160 W
EcoFlow DELTA Powerstation 1260 Wh mit Solarpanel 160 W

1.799,00 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

EcoFlow DELTA Powerstation 1260 Wh mit Solarpanel 160 W

Die EcoFlow DELTA  Powerstation mit Solarpanel setzt neue Maßstäbe bei batteriegespeisten Stromgeneratoren.

An diese Powerstation kann eine Vielzahl von Geräten angeschlossen werden, welche überall und stundenlang mit Strom versorgt werden. Sie hat eine enorme Akkukapazität von 1260 Wh. Ein 100-Watt-Gerät kann damit etwas länger als 12 Stunden betrieben werden.

Dank patentierter EcoFlow X-Stream-Technologie kann die EcoFlow DELTA 10-mal schneller aufgeladen werden als herkömmliche tragbare Powerstations. Die Aufladung an der Steckdose von 0 auf 80 Prozent erfolgt in weniger als einer Stunde, die vollständige Ladung benötigt maximal 2 Stunden.

Der integrierte Wechselrichter hat eine Dauerleistung von 1800 Watt und erzeugt eine reine Sinuswelle. Es können also auch empfindliche Geräte damit betrieben werden sowie nahezu alle Haushaltsgeräte und Elektrowerkzeuge.

Die Powerstation ist mit 4 Netzsteckdosen, 4 USB-Standard-Ausgängen, 2 USB-C-Ausgängen und einem 12-Volt-Kfz-Anschluss ausgestattet. Somit können Sie 11 Geräte gleichzeitig laden oder betreiben, sodass Sie sich auch unterwegs ganz wie zu Hause fühlen.

Das mitgelieferte EcoFlow 160-Watt-Solarpanel ist darauf ausgelegt, in Kombination mit der EcoFlow Powerstation jederzeit maximale Leistung zu erzeugen. Das kompakte Solarpanel ist trag- und faltbar und wiegt nur 7 Kilogramm. Ob Camping oder Outdoor-Aktivitäten: Klappen Sie das Solarmodul einfach auf und speichern Sie schon in wenigen Sekunden Solarenergie in der Powerstation. Das Solarmodul hat einen hohen Wirkungsgrad von 21 bis 22 Prozent. Der intelligente Algorithmus des EcoFlow MPPT-Ladereglers sorgt dabei für eine bestmögliche Effizienz auch unter widrigen Wetterverhältnissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.