Beatrix von Storch

In Berlin vergibt Angela Merkel heute ihren „Nationalen Integrationspreis der Bundeskanzlerin“. Ziel der Veranstaltung ist es, Menschen, Organisationen und Kommunen für deren Integrationsarbeit aufzuwerten.

Beatrix von Storch, stellvertretende Bundessprecherin der Alternative für Deutschland, erklärt zur Verleihung eines „nationalen Integrationspreises“ durch die Bundeskanzlerin:

„Die Bundeskanzlerin sonnt sich in ihrer selbstgefälligen Art bei der Verleihung ihres ‚Nationalen Integrationspreises‘. Damit wird weiter das Märchen von der Integration von sogenannten Flüchtlingen erzählt, die sich hier trotz des Lobbyismus des Establishments nicht integrieren lassen werden. Aber ein paar Vorzeigefälle, medial groß aufgebauscht mit dem Kanzlerinnen-Award, können nicht davon ablenken, dass die Integration von Menschen aus kulturfremden Regionen in dieser Größenordnung nicht gelingen wird. Die Merkel-Show heute kann das Versagen der Kanzlerin bei der illegalen Masseneinwanderung nicht verdecken, auch wenn sie es verzweifelt versucht. Was statt irgendwelcher billiger Preisverleihungen wirklich notwendig ist, ist ein sofortiges Ende der weiter ungebremsten Masseneinwanderung und keine Aufnahme von Brandstiftern aus griechischen Lagern.“

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.