Kriminalität

Der niederländische Kriminalreporter Peter R. de Vries ist an den Folgen seiner Schussverletzungen gestorben. Dazu erklärt die kultur- und medienpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Elisabeth Motschmann:

„Wir sind tief betroffen über den Tod von Peter de Vries. Der niederländische Journalist ist einem feigen Anschlag zum Opfer gefallen, den wir auf das Schärfste verurteilen. Dieser Anschlag galt seiner investigativen Arbeit. Denn offenkundig war er mit seinen Recherchen dem Organisierten Verbrechen zu unbequem geworden.

Auch wenn Schüsse aus dem Hinterhalt am schwersten zu verhindern sind: Der Staat und die demokratische Öffentlichkeit sind nicht machtlos. Wir müssen weiter an einem gesellschaftlichen Klima des Respekts und der Wertschätzung für unabhängige journalistische Recherche arbeiten. Gegen die Organisierte Kriminalität muss der Staat mit allen rechtsstaatlichen Mitteln vorgehen und begangene Taten hart bestrafen. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat in ihrem Positionspapier zum Schutz von Journalisten eine bessere personelle Ausstattung der Sicherheitsbehörden auch bei uns gefordert, um Angriffe auf Medienberichterstatter zu verfolgen.“

Newsletteranmeldung

Werbung

Überleben

24,95 €

Vorbereitung auf den Ernstfall – Die richtige Krisenvorsorge, bevor es zu spät ist!

Strom und Trinkwasser, Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung: In unserer zivilisierten Welt klingt das alles selbstverständlich. Erst wenn diese »Lebensadern« im Zuge einer Katastrophe, sei es bei einem Hochwasser, nach Lawinenabgängen oder im Falle eines »Blackouts«, plötzlich unterbrochen sind, wird einem die Abhängigkeit schmerzlich bewusst – oft aber zu spät!

Mit ein paar Vorsichtsmaßnahmen ließen sich die Folgen unerwarteter Zwischenfälle leicht abfedern: Ein batteriebetriebenes Radiogerät, haltbare Lebensmittel und ausreichend Trinkwasser in Flaschen sollten für jedermann zum Standard zählen. Survival-Experte Lars Konarek geht aber einen Schritt weiter: Er zeigt neben den genannten Selbstverständlichkeiten, wie man sich auch gegen große Katastrophen – beispielsweise ein Störfall in einem Atomkraftwerk, eine Naturkatastrophe oder eine Pandemie – am besten wappnet.

Der Autor stellt die sinnvolle Zusammensetzung eines Notgepäcks vor, erläutert Erste-Hilfe-Maßnahmen, erklärt verständlich, wie man ein Lager baut, Wasser selbst aufbereitet und sich mit Nahrung versorgen kann, wenn keine mehr zur Verfügung steht, oder wie man sich nach einer Katastrophe orientiert.

Ein wertvoller Ratgeber, der zeigt, wie Sie überleben, wenn die Infrastruktur zusammengebrochen ist.

Versandkostenfrei bei Kopp bestellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.