Google Zensur

Auf YouTube und Google klagen viele Menschen über eine vermeintliche Zensur. In vielen Fällen steckt jedoch nicht ein organisierter Mob mit Massenmeldungen dahinter, sondern die Behörden und Regierungen selbst. Deutschland ist dabei Weltmeister bzgl. Seiten, die aus gesetzlichen Gründen von der Googlesuche ausgeschlossen sind.

Im Titelbild sehen wir dazu aus dem Google-Tranzparenzbericht, dass die meisten gesperrten Webseiten in Google in Deutschland gesperrt sind. Auf dem Telegram Kanal von Stefan Raven veröffentlichten wir eine Umfrage, was die Leser glauben, in welchem Land die meisten Google-seitigen Sperren bestehen. Die USA erzielten mit 17 % einen dritten Platz, die kommunistische Volksrepublik China erreichte mit 19 % den zweiten Platz und 58 % tippten mit Deutschland richtig. Die Umfrage wurde über 104.000 Mal gesehen und über 40.000 Menschen nahmen teil.

Google Zensur
Über 40.000 Menschen nahmen an unserer Umfrage teil.

Tatsächlich gibt Google nicht nur selbst Auskunft darüber, sondern führt seit Ende 2009 auch eine Statistik, die natürlich gut versteckt ist.

Deutschland ist Antragsweltmeister
Jede 6. Seite wird gelöscht.

Anhand dieser Statistiken sieht man, dass für fast 30.000 Inhalte von Gerichten, Behörden und Regierungen Deutschlands die Entfernung aus der Google-Suche innerhalb Deutschlands beantragt wurde. Jede sechste Seite wird dann auch entfernt (aktuell über 4.000).

Fast Dreiviertel rechtliche Gründe.

Dreiviertel dieser Entfernungen haben rechtliche Gründe. Da mag man jetzt denken, dass dies auch Urheberrechtsverletzungen, Straftaten und im speziellen Kinderpornografie betrifft, diese gibt es in anderen „freien“ Ländern doch auch. Dies scheint kein Argument zu sein, warum Deutschland absoluter Spitzenreiter ist.

Wer beantragt die Entfernungen

Wir sehen anhand einer weiteren Statistik, dass besonders zwischen 2015 und 2017 die Behörden sehr aktiv waren und die Gerichte als Spitzenreiter ablösten. Seit 2019 sind es gerichtliche Verfügungen an Dritte. Was also sind die unliebsamen Dinge, die die Behörden in Deutschland entfernen ließen? Was darf die Welt sehen, Deutschland aber nicht?

Newsletteranmeldung


Werbung

Das Wörterbuch der Lügenpresse
Das Wörterbuch der Lügenpresse

22,99 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Kopp Verlag

gebunden mit Schutzumschlag, 383 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Warum eine ideologisch manipulierte Sprache unser Denken blockiert – und was wir dagegen tun können

Schluss mit der Sprachmanipulation durch die »Qualitätsmedien«! Der Bestsellerautor Thor Kunkel erklärt anhand von circa 300 teils illustrierten Beispielen, wie Begriffsumdeutungen den gesunden Menschenverstand ausschalten sollen.

Durch Sprachregelungen errichtet eine gleichgesinnte Obrigkeit aus Politikern und Journalisten immer neue moralische Denkblockaden, die eine kritische Auseinandersetzung mit den Realitäten verhindern sollen. Denn was nicht gedacht werden kann, kann auch nicht artikuliert werden.

Sprache als Werkzeug der Repression und Gedankenkontrolle

Die von den staatstragenden Medien vorangetriebene Infantilisierung der deutschen Sprache, einst eine der präzisesten Sprachen der Welt, hat inzwischen groteske Ausmaße erreicht. Ein Blick in die deutschen Gazetten zeigt: Sie quellen über von Worthülsen, Begriffsumdeutungen, halbwahren Floskeln, wohlfeilen Mustersätzen, linguistischen Simplifizierungen, Kampfbegriffen und ewig gleichen linkspädagogischen Argumentationsmustern, die das Denken der Menschen normieren, ja ausschalten sollen.

Man muss kein Linguist sein, um in diesem Gesinnungsdiktat, das erwachsenen Menschen verbieten will, so zu sprechen, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist, eine volkspädagogische Erziehungsmaßnahme zu erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.