Antifa

Nach Schüssen mit einem Luftgewehr auf ein islamisches Kulturzentrum am Sonntag zeigt sich die Linke besorgt. Doch misst diese hier mit zweierlei Maß. Eine Betrachtung.

„Wir sind entsetzt über die Schüsse auf die Gläubigen“, schrieb die Landtagsfraktion der Linken in einer ersten Reaktion. Bereits mehrfach sei die Einrichtung Ziel solcher Attacken geworden. Dass Menschen vor der Moschee unmittelbar ins Visier genommen werden konnten, habe auch damit zu tun, dass die Moschee für die Zahl der Gläubigen zu klein sei und sie zum Teil vor der Moschee beten müssten. „Die Gemeinde braucht endlich Unterstützung und die nötige Sensibilität der Landesregierung“, sagte der religionspolitische Sprecher der Frakiton, Wulf Gallert.

Dies verwundert doch sehr. Am 14. Dezember 2021 relativierte Linken-Politikerin und Extremistin Juliane Nagel noch den Anschlag auf eine Moschee in Leipzig. Denn dieser von von Linksextremisten verübt.

Newsletteranmeldung

Werbung
Starke Männer
Ein Gedanke zu „Die zwei Gesichter der Linken: Anschläge auf Moscheen sind nur von links genehm“

Schreibe einen Kommentar zu Bernd Janke Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.