Beatrice von Storch

Berlin (ots)Laut Medienberichten hat Bundesinnenministerin Nancy Faeser härtere Maßnahmen gegen die Bedrohung von Politikern durch „Querdenker“ angekündigt. „Es ist zur Zeit enorm wichtig, dass wir ein ganz klares Zeichen gegen diejenigen setzen, die als sogenannte Querdenker und Corona-Leugner Menschen jetzt bedrohen, indem sie mit Fackelläufen zu deren Häusern gehen“, erklärte Faeser.

Beatrix von Storch, stellvertretende Bundessprecherin der Alternative für Deutschland, erklärt:

„Wenn Bundesinnenministerin Nancy Faeser gleich zu Beginn ihrer Amtszeit die Spaltung der Gesellschaft noch weiter vertieft, konterkariert sie die Worte ihres Genossen Scholz, der angeblich auch der Kanzler der Ungeimpften sein will. Anstatt den Bürgern das Recht auf Demonstrationsfreiheit abzusprechen und die Polarisierung unser Gesellschaft noch voranzutreiben, sollten Faeser und die Bundesregierung friedlichen Demonstranten keinen Grund für einen berechtigten, massiven Protest liefern. Zur Freiheit gehören Demonstrations- und Meinungsfreiheit und auch die Freiheit, sich impfen oder eben auch nicht impfen zu lassen. Wer das friedlich fordert, ist weder ein Demokratiefeind noch ein Rechtsextremist, auch wenn dies von Teilen des Establishments in Politik und Medien so dargestellt wird, um Kritiker mundtot zu machen. Nur die AfD als einzige Oppositionspartei setzt sich friedlich für das Recht ein, sich nicht impfen lassen zu müssen.“

Newsletteranmeldung

Werbung

Werbung

Und sie hatten sie doch
Und sie hatten sie doch

9,99 € 19,95 €

früherer gebundener Ladenpreis

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Kopp Verlag

Gebunden, 254 Seiten, zahlreiche Abbildungen

15 Jahre Recherche, neueste Erkenntnisse: Hitler hatte die Atombombe!

Vor 15 Jahren veröffentlichten Edgar Mayer und Thomas Mehner ein Buch, das für Furore sorgte. Die zentrale Aussage des Werkes: Nicht nur die Amerikaner, auch Hitler hatte die Atombombe. Für diese Aussage wurden die Autoren belächelt und angefeindet. 15 Jahre lang haben Mayer und Mehner seither weitere Indizien für ihre These gesammelt. Mit diesem Buch legen sie die Ergebnisse ihrer Recherchen vor, die man nur als spektakulär bezeichnen kann. Die neuen Belege lassen keinen Zweifel zu: Das Dritte Reich hatte Atomwaffen. Entgegen dem offiziellen Bild war die Forschung Deutschlands der Amerikas sogar weit voraus. Mehr noch: Die USA konnten in Hiroshima und Nagasaki nur deshalb Atombomben zum Einsatz bringen, weil sie sich der deutschen Technologie bemächtigt hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.