Elektroautos

Zur Forderung des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder, ab 2035 in Deutschland keine Autos mit Verbrennungsmotor mehr zuzulassen, erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende, Alexander Gauland:

„Söder macht die völlige Prinzipienlosigkeit zu seinem Prinzip. Was Aufmerksamkeit verspricht, was den Applaus der Meinungsmacher verspricht, das tut er.

Er fordert eine Kaufprämie für Autos mit Verbrennungsmotor. Das bringt Aufmerksamkeit. Keine drei Wochen später fordert er ein Verbot von Autos mit Verbrennungsmotor. Das verspricht Applaus.

Söder hat von Merkel gelernt, ihre Methode verinnerlicht. Er steht für alles und nichts. Hauptsache: Macht. Inhalte: egal.

Auch die Corona-Krise macht es deutlich: Das von Markus Söder regierte Bayern steht hier von allen Flächenstaaten in Deutschland am schlechtesten da. Doch solange seine Inszenierung stimmt, ist das dem Unionspolitiker egal.    

Politiker der Marke Söder machen sich vorsätzlich zum Spielball der Lobbyisten und der veröffentlichten Meinung. Sie treffen auch die unverantwortlichsten Entscheidungen, solange sie dafür mediales Lob erwarten können. Solche Politiker sind eine Gefahr, vor allem für das Land, das sie regieren.“

Newsletteranmeldung


Werbung

Das wahre Gesicht des Dr. Fauci
Das wahre Gesicht des Dr. Fauci

29,99 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

»Dieses Buch ist Anthony Faucis schlimmster Albtraum!« Mikki Willis, Filmregisseur

Als Direktor des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) gibt Dr. Anthony Fauci jährlich 6,1 Milliarden Dollar an Steuergeldern für die wissenschaftliche Forschung aus. Das erlaubt ihm, die Themen, deren Inhalte und die Ergebnisse der wissenschaftlichen Gesundheitsforschung auf der ganzen Welt zu diktieren. Fauci nutzt die ihm zur Verfügung stehende finanzielle Macht, um außergewöhnlichen Einfluss auf Krankenhäuser, Universitäten, Fachzeitschriften und Tausende einflussreicher Ärzte und Wissenschaftler auszuüben, deren Karrieren und Institutionen er ruinieren, fördern oder belohnen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.