BioNTech Impfstoff

Wie den Medien in den letzten Tagen entnommen werden konnte, liegt aktuell ein Entwurf für eine mögliche Impfpflicht vor, welcher von sieben Bundestagsabgeordneten der sogenannten Ampel-Regierung entworfen wurde. Stefan Raven News berichtete noch bevor jemand davon Einsicht nehmen konnte, wie die Impfpflicht wohl aussehen würde. Ein heute erschienenes Interview mit Janosch Dahmen in der Bild am Sonntag bestätigt unsere Befürchtungen zu 100 %.

Gleich in der ersten Frage beantwortet der Linksextremist, der in einem genossenschaftlichen Wohnprojekt in Kreuzberg aufwuchs, die Frage nach dem Grund für eine Impfpflicht mit verschwörungsideologischen Falschbehauptungen. So beruft er sich auf den Mythos, dass es immer noch viele Menschen gäbe, die ihre Freiheit dazu missbrauchen würden, um die Freiheit anderer einzuschränken. Dabei geht der studierte Mediziner (sic!) von der Fehlinformation aus, dass eine Impfung andere Menschen schützen würde. Diese irrige Annahme ist jedoch längst von unterschiedlichen Experten widerlegt. Auch ignoriert er gänzlich, dass die meisten Menschen, die wegen Corona auf den Intensivstationen und im Krankenhaus liegen, doppelt geimpft oder gar geboostert sind.

Weiter führt er in seiner Begründung an, dass eine ausreichende Impfung eine Überforderung der Gesellschaft und des Gesundheitsystems bedeuten würde. Doch auch hier ignoriert der Corona-Schwurbler klare Fakten und wissenschaftliche Erkenntnisse. Die Impfpflicht soll seiner Meinung nach für alle Menschen ab 18 Jahren gelten. Dies begründet er mit der irreführenden Behauptung, dass bei der sogenannten Delta-Welle jeder zweite Patient auf den Intensivstationen unter 65 Jahre alt gewesen sei. Dabei ignoriert er jedoch, dass ebenfalls jeder zweite Patient auf den Intensivstationen mit Corona nicht wegen Corona dort gelegen hat. Außerdem bezieht seine Aussage auch eine große Gruppe von über 60jährigen aber unter 65jährigen mit ein.

Bzgl. der „Strafe“ bei Verstößen gegen eine Impfpflicht spricht er davon, dass ungeimpfte Personen nach Inkrafttreten der Pflicht sechs Monate Zeit haben sollten, um die Impfung nachzuholen. Erst dann solle ein Bußgeld fällig werden, welches er im mittleren dreistelligen Bereich ansiedeln möchte. Ins Gefängnis solle niemand, aber er würde befürworten, dass „besonders uneinsichtige Menschen“ über Monate immer wieder ein solches Bußgeld zahlen müssten. Die Erzwingungshaft bei Verweigerung der Bußgelder würde der Verschwörungstheoretiker ausschließen, andere Sanktionen würden reichen.

Um die Impfpflicht zu kontrollieren sieht er zwei Möglichkeiten, die Stefan Raven News vorab schon als logische Konsequenz des aktuellen Regierungswahnsinns absehbar waren. Zum einen sind es öffentliche Kontrollen beim Einlass beispielsweise von Konzerten. Auf der anderen Seite sollen aber auch Arbeitgeber bei Neueinstellungen die Impfung kontrollieren. Damit wird eine von Stefan Raven News veröffentlichte Theorie wahr. Auch bei dem Start der Impfpflicht haben wir genau ins Schwarze getroffen. So spricht Dahmen davon, dass diese noch im März beschlossen werden könnte und damit im Juli in Kraft trete. Also genau dann, wenn die Proteste wegen gelockerter Maßnahmen aktuell wieder abnehmen.

Newsletteranmeldung

Werbung

Überleben

24,95 €

Vorbereitung auf den Ernstfall – Die richtige Krisenvorsorge, bevor es zu spät ist!

Strom und Trinkwasser, Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung: In unserer zivilisierten Welt klingt das alles selbstverständlich. Erst wenn diese »Lebensadern« im Zuge einer Katastrophe, sei es bei einem Hochwasser, nach Lawinenabgängen oder im Falle eines »Blackouts«, plötzlich unterbrochen sind, wird einem die Abhängigkeit schmerzlich bewusst – oft aber zu spät!

Mit ein paar Vorsichtsmaßnahmen ließen sich die Folgen unerwarteter Zwischenfälle leicht abfedern: Ein batteriebetriebenes Radiogerät, haltbare Lebensmittel und ausreichend Trinkwasser in Flaschen sollten für jedermann zum Standard zählen. Survival-Experte Lars Konarek geht aber einen Schritt weiter: Er zeigt neben den genannten Selbstverständlichkeiten, wie man sich auch gegen große Katastrophen – beispielsweise ein Störfall in einem Atomkraftwerk, eine Naturkatastrophe oder eine Pandemie – am besten wappnet.

Der Autor stellt die sinnvolle Zusammensetzung eines Notgepäcks vor, erläutert Erste-Hilfe-Maßnahmen, erklärt verständlich, wie man ein Lager baut, Wasser selbst aufbereitet und sich mit Nahrung versorgen kann, wenn keine mehr zur Verfügung steht, oder wie man sich nach einer Katastrophe orientiert.

Ein wertvoller Ratgeber, der zeigt, wie Sie überleben, wenn die Infrastruktur zusammengebrochen ist.

Versandkostenfrei bei Kopp bestellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert