Illegale Migration

Berlin: (hib/STO) Über eine Innenminister-Konferenz zur Bekämpfung der illegalen Migration auf den östlichen Mittelmeerrouten am 22. und 23. Juli 2020 in Wien berichtet die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/21876) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (19/21516). Danach hatte Österreich zu der Konferenz eingeladen und war Gastgeber. Teilgenommen haben den Angaben zufolge Bulgarien, Kroatien, Polen, Rumänien, Slowenien, Slowakei, Tschechien, Ungarn, Schweiz und die sechs Westbalkanstaaten, ferner Deutschland in seiner Funktion während der EU-Ratspräsidentschaft sowie Repräsentanten der EU-Kommission, des Europäischen Unterstützungsbüros für Asylfragen, der Europäischen Agentur für Grenz- und Küstenwache (Frontex) und Vertreter des „International Centre for Migration Policy Development“

Wie die Bundesregierung weiter ausführt, verständigten sich die Teilnehmer auf der Konferenz darauf, eine Koordinierungsplattform zur Bekämpfung der illegalen Migration entlang der östlichen Mittelmeerroute einzurichten. Die Plattform solle die operative Zusammenarbeit und praktische Unterstützung besonders betroffener Partner in Schlüsselbereichen wie Grenzmanagement, Rückkehr, Bekämpfung von Migrantenschmuggel und Menschenhandel sowie Asyl stärken. Ziel sei eine Intensivierung der Zusammenarbeit mit den Partnern des westlichen Balkans im Bereich Migration und Sicherheit. Die Koordinierungsstruktur solle dazu beitragen, „strategische Prioritäten, Bedürfnisse und Maßnahmen entlang der Ostroute besser aufeinander abzustimmen und Doppelarbeit bei bestehenden Aktivitäten zu vermeiden“. Langfristig solle die Plattform die Zusammenarbeit aller Akteure erleichtern und Synergien schaffen.

Newsletteranmeldung

Werbung

Petroleumheizung

119,00 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Petroleumheizung – auch als mobile Kochgelegenheit geeignet!
Unabhängig, sparsam, umweltfreundlich und leistungsstark

Ein warmer Ort gehört zu den wichtigsten, grundlegenden menschlichen Bedürfnissen. Im Krisenfall ist mit Ausfällen der Energie-, Gas- und Stromversorgung zu rechnen. Sobald der Strom ausfällt, bleiben die Heizungen kalt, weil die Steuerungen, Ölpumpen, Brenner usw. Strom benötigen. Diese Petroleumheizung ist hierfür eine gute Alternative, sie bietet folgende Vorteile:

  • Einfachste Bedienung (Petroleum einfüllen, den Docht durch Drehregler nach oben schieben und einfach mit einem Streichholz oder Feuerzeug anzünden)
  • Innerhalb weniger Minuten füllt sich der ganze Raum mit einer gemütlichen Wärme
  • Es sind weder Installation, Kaminanschluss noch Abzug erforderlich
  • Sie können die Heizung überall sofort einsetzen, wo Sie die Wärme benötigen
  • Sie können die Heizung auch als mobile Kochgelegenheit verwenden. Einfach die obere Abdeckplatte abnehmen und einen Topf oder Wasserkessel aufsetzen
  • Eine Flammlöschautomatik sorgt für extra Sicherheit! Sie schaltet die Heizung automatisch ab, falls einmal jemand dagegenstoßen und die Heizung umkippen sollte
  • Erreicht fast 100 Prozent Heizeffizienz, d.h. nahezu der gesamte Brennstoff wird in Wärmeenergie umgewandelt – das ist sparsam und umweltfreundlich zugleich

Mit beeindruckenden 2600 Watt Heizleistung können Sie im Notfall Räume bis ca. 30 m³ heizen.
Die Haltbarkeit/Brenndauer des Dochtes beträgt ca. 1200 Stunden.

Versandkostenfrei bei Kopp bestellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.