Frankfurt

Frankfurt am Main (ots)Wer als Partei für die Kommunalwahl 2021 die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Frankfurt für sich gewinnen will, wird aufgrund der besonderen Umstände nahezu vollständig digitalen Wahlkampf betreiben müssen. Der Frankfurter Kreisverband der PIRATEN ist dafür seit 10 Jahren gut aufgestellt.

Unter dem Titel „Digitales Frankfurt“ fordern sie unter anderem die Etablierung von Digitalisierungsbeauftragten, um den Prozess der Digitalisierung effizient umzusetzen. Auch geht es darum, Digitalisierung als Chance für eine diskriminierungsfreie Stadt zu begreifen, in der ein umfangreicher Informationszugang für alle Bürgerinnen und Bürger gewährleistet ist. Dies deckt das Themengebiet jedoch noch nicht vollständig ab: Smarte Parkbänke, freies Internet durch Freifunk und die Schaffung eines unabhängigen Datenschutzbüros zählen neben anderen Punkten ebenfalls zum Wahlprogramm der PIRATEN in Frankfurt. [1]

„Digitalisierung ist eine unserer Kernkompetenzen. Die PIRATEN haben seit ihrer Gründung dazu umfangreiche Gedanken und Ideen im Grundsatzprogramm [2] der Partei stehen. Die Gestaltung des Wandels zu einer digitalen Gesellschaft muss in der Politik, in den Parlamenten, viel breiter stattfinden. Es ist unser erklärtes Ziel, die Stadt Frankfurt zukunftsfähig zu machen. Deshalb ist dieses gesellschaftlich bedeutende Thema auch ein Schwerpunkt in unserem Kommunalwahlprogramm. Frankfurt soll eine Stadt der digitalen Teilhabe werden“, so Pawel Borodan, Generalsekretär der Piratenpartei Frankfurt am Main und Kandidat auf Listenplatz 2 für die Frankfurter Kommunalwahl 2021 [3].

[1] https://www.piratenpartei-frankfurt.de/wahlprogramm/

[2] https://wiki.piratenpartei.de/Parteiprogramm

[3] https://www.piratenpartei-frankfurt.de/kandidierende-stvv/

Newsletteranmeldung

Werbung

Bakdhi

12,99 €

Verewigt statt gelöscht: Die Bhakdi-Videos jetzt auf DVD

So schnell wie Covid-19 auftauchte, so schnell befand sich die Gesellschaft in einem unaufhaltsamen, von Politik und Medien befeuerten Wahn von Panikmache, Maskenzwang, Lockdown und Impfchaos. Bürgerliche Freiheits- und Grundrechte wurden in einem nie da gewesenen Ausmaß eingeschränkt.

Solide Aufklärung jenseits politischer und medialer Panikmache

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi zählt zu den Ersten, die es wagten, öffentlich und mit soliden wissenschaftlichen Erkenntnissen gegen die Herrschaft der Angst zu argumentieren. Woran erkennt man eine echte Pandemie? Wann sind Viren gefährlich? Warum eigentlich Masken? Was wissen wir über gentechnische Impfungen? Wem kann man noch trauen?

Die Angst der Eliten vor dem Gegenargument

Millionenfach angeklickt, wurden zahlreiche Videos von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi von YouTube und anderen Videoplattformen gelöscht.

Diese Sammlung besteht aus seinen vier wichtigsten Videos und verschafft Ihnen exklusiven Zugang zu den teilweise gelöschten. Es erwarten Sie:

  • Der offene Brief an die Bundeskanzlerin
  • Der Beitrag beim Kopp-Kongress zu den Themen Immunität, Herdenimmunität und Impfung
  • Die brisanten Fakten zur Impfwirkung
  • In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Arne Burkhardt: Die wissenschaftlichen Nachweise zu den Impfschäden

Mehr als 2 Jahre nach Ausbruch der Corona-Pandemie haben die Menschen einen Anspruch auf eine sachliche und faktenbasierte Aufarbeitung der Krise, vor der sich die Verantwortlichen bis heute scheuen.

DVD statt YouTube
Die wichtigsten Zeitdokumente unlöschbar für Ihr Archiv

Mit einem Kauf dieser DVD unterstützen Sie den Verein MWGFD und damit die Arbeit von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi und von Prof. Dr. Arne Burkhardt.

Versandkostenfrei bei Kopp bestellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert