Cannabis

Berlin: (hib/PK) Die Lieferung von Medizinalcannabis aus deutschem Anbau an die Cannabisagentur verzögert sich. Wegen der Corona-Pandemie seien die Betriebsbauvorhaben beeinträchtigt, heißt es in der Antwort (19/22921) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/22443) der FDP-Fraktion.

Sofern keine weiteren Verzögerungen einträten, könne mit ersten Lieferungen voraussichtlich im ersten Quartal 2021 gerechnet werden. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) habe dem International Narcotics Control Board (INCB) eine Produktion von 2.600 Kilogramm getrockneter Medizinal-Cannabisblüten für das Kalenderjahr 2021 angezeigt.

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.