Domescu Möller

Die transatlantische und regierungsnahe Berliner Kleinzeitung Berliner Kurier war es offenbar einen Artikel wert, dass sich unser Redakteur Stefan Raven über die Ohrfeige an Oliver Pocher lustig gemacht hat. Vermutlich versuchte man mit dem Namen des freien Journalisten einige zusätzliche Klicks zu generieren. Doch schauen wir uns den verschwörungsideologischen Inhalt einmal genauer an.

Screenshot: Twitter

Der Berliner Kurier hat pro Monat ca. 2,7 Millionen Besucher und damit lediglich ein Drittel der Reichweite von Stefan Raven News. Der Autor des Artikels ist der sogenannte „Homepage-Chef“ des Berliner Kuriers, Domescu Möller. Er hat laut Selbstauskunft in Jena Politik und Geschichte studiert, machte allerdings nur seinen Bachelor. Er interessiert sich neben Sport und seine Katze für Reality-TV und genau so sieht auch seine „Berichterstattung“ aus. Es geht gelegentlich um Nudeln, um eine Sendung namens Dschungelcamp (wir mussten erst recherchieren, was das ist), teilweise linksextreme Inhalte und Verschwörungsfantasien, aber hauptsächlich um Michael Wendler und Oliver Pocher. Als Homepagechef kann man es sich beim Berliner Kurier offenbar herausnehmen, über die uninteressanten Themen unserer Zeit zu berichten.

Aber nun zum Artikel. „Michael Wendler und seine rechten Verschwörungs-Freunde feiern die Ohrfeige für Oliver Pocher auf Telegram“ ist die Überschrift. Wir waren neugierig und haben diesen gelesen, wollten sehen, wer diese „rechten Verschwörungsfreunde“ sind und stellten fest, dass unser Chefredakteur gemeint ist. Warum Stefan Raven das laut Domescu Möller sein soll wird aber nicht verraten. Möglicherweise hat er dies zu Beginn seiner „journalistischen Karriere“ gelernt, denn er machte im Februar 2013 ein einmonatiges Praktikum bei der verschwörungsideologischen Zeitung Bild.

Auf seiner Homepage, ein halbherzig betriebener Blogg, der alle paar Monate bis Ende 2018 einen Eintrag aufweisen konnte, spricht sich Möller für eine Abschaffung von § 219 a und für Ehe für alle ab. Schlagwörter sind bekannte Kampfbegriffe wie AfD, Alltagsrassismus, Donald Trump, Flüchtlinge, etc. Damit ist klar, der Kreuzberger ist ganz weit links anzusiedeln. Darum auch der offensichtliche Hass und die verzweifelte Wut auf den Erfolgsjournalisten Stefan Raven, der gnadenlos mit der extremistischen linken „Zivilgesellschaft“ abrechnet und aufklärt.

Statt sich allerdings unabhängig über Stefan Raven, bzw. Stefan Raven News zu informieren (es ist verwunderlich, dass der Verschwörungsideologe Möller die Seite nicht kennt), beruft er sich ausschließlich auf Telegramabonnenten und einer vermeintlichen Recherche eines linksextremen Bloggs. Dementsprechend nennt Möller, der ja selbst ein Linksextremist ist, Raven als Bindeglied zwischen Querdenken und Neonazis. Das ist kurios und scheint aus der Feder eines geistig verwirrten Menschen zu stammen. Stefan Raven selbst war der erste freie Journalist, der Ballweg und Querdenken kritisiert hat. Und sogenannte Neonazis kennt er nur zwei Stück, die er allerdings noch nie im Leben getroffen hat. Ein merkwürdiges Bindeglied ist er. Fälschlich bezeichnet der linksextreme Verschwörungsideologe den Volkslehrer in diesem Zusammenhang auch als Holocaust-Leugner. Dieser wurde jedoch wegen Volksverhetzung verurteilt – ein Unterschied, den man in der linken Kreuzberger Bubble, in der Domescu Möller lebt, wohl nicht kennt oder so genau nimmt.

Weiter heißt es dann in dem Artikel: „Und nun widmete sich Raven eben auch Oliver Pocher und machte sich mit einem weiteren Post über den angegriffenen Comedian lustig. Warum? Möglicherweise hält es Raven mit dem Wendler oder aber er nimmt Pocher übel, dass er immer wieder öffentlich für die Einhaltung der Corona-Regeln warb, wenn er sich selbst auch immer wieder nicht daran hielt.“ Letzteres ist hier zum einen richtig und zum anderen geht es darum, dass Oliver Pocher sich immer wieder über Menschen lustig gemacht hat, die sich nicht wehren konnten. Das scheint den Linksextremisten Domescu Möller aber nicht zu interessieren, denn genau das ist der Inhalt, aus dem sein Reality-TV gemacht wird.

In den Absätzen zwischen seinem Artikel wirbt Möller übrigens für den Otto-Versand und kostenlose Beerdigungen. Auf Twitter zeigte der Verschwörungsideologe ein Schild, auf welchem darum gebeten wird, dass im Umkreis von 8 Metern des Gebäudes nicht geraucht werden darf. Er macht sich darüber lustig und schreibt, dass er wegen genau solcher Schilder überlegen würde, wieder mit dem Rauchen anzufangen. Nun, offenbar versteht der „Journalist“ den Sinn dahinter nicht. Denn durch diese Entfernung soll vermieden werden, dass der auch für Nichtraucher gesundheitsschädliche Rauch in die Räume dringt. Ansonsten postet er jede Menge linksextreme Aussagen. Aber das war bei dem Artikel und dem Arbeitgeber ja fast zu erwarten. Nun, wir gönnen dem Märchenerzähler ein paar Klicks mit unserem Namen. Offenbar gibt es für den Extremisten ja sonst nichts zu berichten in der Welt.

Newsletteranmeldung

Werbung

*Werbung

🌿🌿🌿 Floratur EM BIO / Gesundheit für DICH 🌿🌿🌿

👉Effektives Kräuterferment für gesunden Darm👈

Zehn verdauungsfördernde Pflanzen
In Floratur EM BIO findest Du Kamille, Pfefferminze, Thymian, Artischocke, Brennnessel, Fenchel, Anis, Oregano, Bockshornklee und Kümmel, die allesamt eine wohltuende Wirkung auf die Verdauung haben und seit Jahrhunderten für die Pflege der Gesundheit im Gebrauch sind. Die Pflanzen werden auf Zuckerrohrmelasse milchsauer vergoren und mit verschiedenen darmstärkenden Mikroben-Kulturen vermischt. Die positiven Bakterien vermehren sich und transformieren die Kräuter innerhalb von zehn Tagen. Die Melasse, die als Nahrung für die Mikroorganismen dient, ist dabei nach dem Fermentationsprozess völlig verbraucht. So entsteht ein natürliches, frisches Getränk mit “Lebenskraft”, die den Körper auf vielen verschiedenen Ebenen unterstützt:

☘️ Regulierung: Die enthaltenen Mikroorganismen verringern Fäulnisprozesse im Darm und regulieren den pH-Wert im Verdauungstrakt. So hemmen sie Fäulnisbakterien, Candida, Salmonellen und andere unerwünschte Parasiten in ihrem Wachstum.

☘️ Aufbau: neben einer stimulierenden Wirkung sorgt Floratur für eine konstante Erneuerung der positiven Darmbakterien. Gewinnen sie die Oberhand, wird das Milieu gesund basisch gehalten.

☘️ Entschlackung: Schlacken werden ausgeschieden, so dass sie sich nicht im Körper ablagern. Der Darm erfährt eine sanfte Reinigung, die Darmflora wird nachhaltig aufgebaut. Auch die Leber und Galle werden gereinigt.

☘️ Abwehr: Die vergorenen Kräuter versorgen den Organismus bis ins Blut mit wichtigen Antioxidantien, die der Entwicklung von freien Radikalen entgegenwirken und die Kettenreaktionen im Körper stoppen, die von aktiviertem, aggressivem Sauerstoff in Gang gesetzt werden.

☘️ Versorgung: Durch den Aufbau der Darmflora kann der Körper die ihm zugeführte Nahrung bestens aufschließen und wird mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Auch bestimmte B-Vitamine werden verstärkt produziert, wenn die Milchsäurebakterien in ausgewogener Vielfalt vorhanden sind.

☘️ Unterstützung bei Krankheiten: Gepflegte Darmflora hilft mit, laufende Therapien zu ergänzen und Heilerfolge zu stabilisieren.

Anwendung:
Täglich 30 ml Floratur EM Bio mit 200 ml Wasser oder Saft verrühren und trinken. Die empfohlene minimale Anwendungsdauer beträgt 2 Wochen. Eine Flasche reicht für 16 Tage. Die empfohlene Portion (Tagesdosis) für einen Erwachsenen beträgt 30 ml. Die Flasche enthält 16 Portionen.

Von einem Deutschen Hersteller WALDKRAFT. Steht für Qualität und Gesundheit.

Mit dem Gutscheincode „Raven“ bekommst du für deine Erstbestellung 10% auf deinen kompletten Einkauf. Tu dir und deinem Körper etwas gutes und schütze dich 💪

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert