Mariana Harder-KühnelMariana Harder-Kühnel, stellvertretende Bundessprecherin der Alternative für Deutschland. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/110332 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Die Expertenanhörung zum sogenannten Selbstbestimmungsgesetz im Familienausschuss des Deutschen Bundestages hat enorme Kritikpunkte am Ampel-Vorhaben offenbart. Insbesondere wurde an einer etwaigen Zulassung des Geschlechtswechsels durch bloße Erklärung eine nicht hinreichende Berücksichtigung des Kindeswohls bemängelt.
Dazu teilt die familienpolitische Obfrau der AfD-Bundestagsfraktion, Mariana Harder-Kühnel, mit:

„Im Rahmen der Anhörung wurden von Experten vor allem bei Minderjährigen ein verpflichtendes Gespräch über die persönlichen Motive für den Geschlechtswechsel sowie eine fachliche Begutachtung  dringend empfohlen, da diese die Tragweite und die Folgen ihrer Entscheidung oftmals nicht abschätzen könnten. Zudem mahnten die Experten eine reale Gefahr von Missbrauch des Selbstbestimmungsgesetzes zum Schaden anderer an, wenn entsprechende Pflichtgespräche und Gutachten unterblieben.

Das Bundesverfassungsgericht hat ausdrücklich klargestellt, dass der Gesetzgeber einen ‚auf objektivierte Kriterien gestützten Nachweis‘ darüber verlangen darf, dass sich die selbstempfundene Geschlechtszugehörigkeit nicht mehr ändern wird und ‚ihre Anerkennung für den Betroffenen von existentieller Bedeutung‘ ist. Demnach sei es verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden, dass dieser Nachweis durch zwei Gutachten voneinander unabhängiger Sachverständiger auf dem Fachgebiet der Transsexualität erbracht werden muss.

Das Transsexuellengesetz in seiner aktuellen Fassung steht somit bereits problemlos im Einklang mit dem Grundgesetz, ist in der Lage, etwaige Missbrauchsversuche in der gebotenen Weise zu verhindern und nimmt am ehesten Rücksicht auf das Kindeswohl. Die AfD-Fraktion fordert die Ampel-Regierung auf, von ihrem Vorhaben der Einführung eines sogenannten Selbstbestimmungsgesetzes endgültig abzulassen.“

Newsletteranmeldung

Werbung

Artikel-Ende


Auf deine Mithilfe kommt es an!

Obwohl nur ein einziger Journalist mit der gelegentlichen Unterstützung zahlreicher ebenfalls freiberuflicher Kollegen und Ehrenamtler hat Stefan Raven News seit 2020 immer wieder Dinge aufgedeckt, die andere Medien erst später berichteten. Leider sehen es diese Medien nicht als angebracht an, den Erstberichterstatter (uns/mich) zu nennen, wie es im Journalismus Gang und Gebe ist. Einige haben uns sogar schon gelegentlich die Stories im wahrsten Sinne des Wortes geklaut. Das ist kein netter Umgang zwischen Kollegen.

Auf der anderen Seite werde ich auch immer wieder von politischen Extremisten angezeigt. Die Vorwürfe nennt man mir noch nicht einmal. Die Anzeigen stellen sich nach zwei Monaten von alleine ein. Es scheint hier vermutlich darum zu gehen, unliebsame Berichterstatter wegen ihrer hohen Trefferquote an Aufdeckungen einzuschüchtern. Funktioniert leider nicht, da weder ich, noch meine Kollegen uns jemals etwas zu schulden kommen lassen. Um ehrlich zu sein, motiviert uns dieses sogar noch, noch weiter zu bohren, noch mehr nachzuhaken und erst Recht über bestimmte Themen zu schreiben.

Diese Arbeit ist nur mit deiner Unterstützung möglich!

Helfe mit und stärke kritischen, unabhängigen Journalismus, der keine Rundfunkbeiträge oder Steuergelder bekommt, und keinen Milliardär als Finanzier hat. Als Journalist bin ich nur der Wahrheit und der Wissenschaft verpflichtet. Doch daher bin ich auch auf die freiwillige Unterstützung meiner Leser angewiesen.

Herzlichen Dank im voraus!

Per PayPal. 

Alternativ via Banküberweisung, IBAN: BE02 9741 0271 6040 BIC: PESOBEB1 (Kontoinhaber: Stefan Michels)

Ein Gedanke zu „Mariana Harder-Kühnel: Ampel muss von Einführung des sogenannten Selbstbestimmungsgesetzes ablassen“
  1. Alkohol ab 18; Tabak ab 18; Führerschein ab 18; Wählen ab 18; Volljährig 18 bzw 21 aaaaaaber Geschlechtsumwandlung soll Kindern! ermöglicht werden…….aaaha !! Gut das es die AFD gibt!!!!!!👏👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert